Stadt Lahr, Menschen, Kulturen, Generationen

Unterstützung für Geflüchtete

In Lahr arbeiten zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Akteure zusammen, um geflüchtete Menschen zu unterstützen, ihnen das Ankommen in der Stadt zu erleichtern, und ihre gesellschaftliche Teilhabe zu fördern.

Kontakt:

Integrationsbeauftragte Charlotte Wolff
Friedrichstraße 7
77933 Lahr

Tel.: 07821 / 327 1144
E-Mail: charlotte.wolff@lahr.de

Weitere Informationen finden Sie hier:

Jedes deutsche Bundesland muss eine bestimmte Quote an Asylbewerberinnen und Asylbewerbern aufnehmen. In einem weiteren Schritt erfolgt die Zuweisung dieser Personen an die Stadt- und Landkreise. Innerhalb der Landkreise werden die Asylbewerber/innen von den Landratsämtern auf die kreisangehörigen Gemeinden verteilt. Für die Stadt Lahr ist das Landratsamt Ortenaukreis zuständig, das neben der Bereitstellung von Wohnraum in den Gemeinschaftsunterkünften auch die Beratung und Betreuung der Asylbewerber durch den Sozialdienst sicherstellt.

In der Anschlussunterbringung übernimmt das Integrationsmanagement des Landratsamts die soziale Betreuung der Geflüchteten. Die Unterbringung selbst ist Aufgabe der Kommunen. Sie bekommen vom Land eine bestimmte Anzahl an Personen zugewiesen, die sie in einem bestimmten Zeitraum unterbringen müssen.

Kontakt:

Abteilung für öffentliche Sicherheit und Ordnung

Jennifer Hergert
Tel. 07821 / 910 0376
E-Mail: jennifer.hergert@lahr.de

Wenn Sie privaten Wohnraum an Geflüchtete vermieten möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Seit dem Jahr 2015 ist in Lahr ein breites ehrenamtliches Netzwerk zur Unterstützung von Geflüchteten entstanden.

Ehrenamtliche des Helferkreises "Freundeskreis Flüchtlinge Lahr" und des Vereins "Sulz hilft! e.V." sowie viele engagierte Einzelpersonen unterstützen Geflüchtete beim Ankommen in Lahr. Sie bieten beispielsweise Deutschkurse an, organisieren Freizeitaktivitäten und geben individuelle Hilfestellungen. 

Wenn Sie sich innerhalb der Helferkreise engagieren möchten, können Sie sich an folgende Ansprechpersonen wenden:

 

Wenn Sie sich ehrenamtlich für Geflüchtete engagieren möchten, stehen Ihnen auch folgende hauptamtliche Ansprechpersonen zur Verfügung:

Stadt Lahr:

Die städtische Stelle für bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung fördert das Engagement in der Stadt und steht Engagierten aus allen Bereichen mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt:

Karin Brixel
Friedrichstraße 7
77933 Lahr
Tel.: 07821 / 327 3923
E-Mail: karin.brixel@lahr.de

 

Landratsamt Ortenaukreis:

Auf Kreisebene werden beispielsweise Helferausweise erstellt und Weiterbildungen für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchten angeboten.

Kontakt:

Ursula Moster
Landratsamt Ortenaukreis / Migrationsamt
Badstr. 20a
77652 Offenburg
Tel.: 0781 / 805 9153
E-Mail: ursula.moster@ortenaukreis.de

Um sowohl Helfende als auch Geflüchtete (insbesondere Kinder) abzusichern, behalten wir uns vor, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen. Das Führungszeugnis können Sie zu diesem Zweck kostenfrei beim Bürgerbüro beantragen.

Sachspenden können bei folgenden sozialen Einrichtungen abgegeben werden:

  • Neue Arbeit Lahr GmbH – Fundus, Tramplerstraße 25, 77933 Lahr, Tel. 07821 / 908391
  • DRK KleiderTreff, Alte Bahnhofstraße 10/3, 77933 Lahr, Tel. 07821 / 981 840
     

Dort werden die Spenden sortiert und zu günstigen Preisen weiterverkauft.

Gebrauchte Baby- und Kinderkleidung kann donnerstags von 14:30 bis 16:30 Uhr beim Projekt "MenschensKind" des Caritasverbands Lahr im Kindergarten Sancta Maria, Klostermattenweg 40, 77933 Lahr, Telefon 07821 / 26202, abgegeben werden.

Aufgrund der großen Spendenbereitschaft der Lahrer Bevölkerung ist es sinnvoll, die Auslastung der Second-Hand-Kaufhäuser vorab telefonisch zu erfragen.

  • Im Auftrag von Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege hat der Informationsverbund Asyl und Migration den Aufbau und die Pflege der Webseite http://fluechtlingshelfer.info/start/ übernommen. Dort finden Sie Informationen insbesondere für Koordinierende der ehrenamtlichen Integrationsarbeit, sowie Materialien für die ehrenamtliche Arbeit vor Ort.
     
  • Informationen des Landratsamts Ortenaukreis zur ehrenamtlichen Unterstützung von Geflüchteten: www.ortenaukreis.de/helfen
     
  • Das Ehrenamtsportal des Volkshochschul-Verbands bietet Informationen, Tipps und Angebote insbesondere zur Unterstützung der Sprachbegleitung: www.vhs-ehrenamtsportal.de