Ukraine Hilfe Flagge
© Stadt Lahr

Krieg in Osteuropa Koordinierungsgruppe für die Ukraine-Hilfe

Die Lahrer Stadtverwaltung hat eine Koordinierungsgruppe für die Ukraine-Hilfe eingerichtet, um Anfragen zu bündeln und Initiativen miteinander zu vernetzen. Ansprechpartner in Flüchtlingsfragen und Leiter der Koordinierungsgruppe ist Bernd Krieg, Leiter der Abteilung Soziales.

Bei Fragen und Anliegen ist die Koordinierungsgruppe per E-Mail an ukraine@lahr.de und telefonisch unter 07821 / 910-1111 erreichbar.

Anmeldung und Registrierung

Individuell angereiste Geflüchtete, die eine Unterkunft in Lahr oder Kippenheim gefunden haben, werden gebeten, sich zur zunächst bei den jeweiligen Bürgermeisterämtern (Lahr: Bürgerbüro bzw. in den Ortsteilen die Ortsverwaltungen) anzumelden. Für die Anmeldung müssen ukrainische Reisepässe oder sonstige Identitätsnachweise vorgelegt werden. Falls diese Dokumente (z.B. bei Kindern) nur in ukrainischer Schrift vorhanden sein sollten, müssen diese zuvor von einem vereidigten Übersetzer übersetzt werden.

Danach ist bei der Ausländerbehörde der Stadt Lahr ein Termin zur Registrierung zu vereinbaren. Die Ausländerbehörde der Stadt Lahr ist am Montagvormittag, Dienstagnachmittag und Donnerstagvormittag telefonisch unter 07821 / 910-0369 und außerhalb der telefonischen Sprechzeiten per E-Mail an termin.abh@lahr.de erreichbar.

Zum Registrierungstermin sind gleichfalls die ukrainischen Reisepässe oder sonstige Identitätsnachweise, gegebenenfalls die übersetzten Dokumente und ein biometrisches Lichtbild mitzubringen. Hilfereich wäre auch, wenn zum Registrierungstermin eine Begleitung zur Unterstützung in ukrainischer oder russischer Sprache dabei sein könnte.

Nach der Registrierung kann einen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach Paragraf 24 Aufenthaltsgesetz gestellt werden, die dann erst einmal bei der Bundesdruckerei in Berlin bestellt werden muss. Als Übergangslösung bis zum Erhalt der Aufenthaltserlaubnis wird eine sogenannte Fiktionsbescheinigung für drei Monate ausgehändigt.

Sicherstellung des Lebensunterhalts ab dem 01. Juni 2022

Aufgrund einer Rechtsänderung können Flüchtlinge aus der Ukraine ab dem 01. Juni 2022 Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGBII) erhalten. Die zuständige Stelle für die Bearbeitung dieser Leistungen ist in Lahr die Kommunale Arbeitsförderung des Landratsamtes Ortenaukreis (Jobcenter), Alte Bahnhofstraße 10/4, 77933 Lahr. Die ausländerrechtliche Fiktionsbescheinigung bzw. die Aufenthaltserlaubnis nach Paragraf 24 Aufenthaltsgesetz dient als Grundlage für die Leistungsgewährung nach dem SGB II.

Mit dem Bezug von Leistungen nach dem SGB II besteht auch die Möglichkeit, sich bei einer Krankenkasse zu versichern.

Rechte und Pflichten beim vorübergehenden Schutz geflüchteter Ukrainer

Wohnraumangebote und Hilfsangebote für Geflüchtete

Wohnraum
Falls Sie für geflüchtete Menschen aus der Ukraine Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, melden Sie dies bitte per E-Mail an die Koordinierungsstelle ukraine@lahr.de. Bitte machen Sie hierbei Angaben zur Größe, Zimmeranzahl und Ausstattung und geben Ihre Kontaktdaten an.

 

Unterstützung
Wer sich bei der Stadt Lahr ehrenamtlich oder im Dolmetscherpool engagieren möchte, kann sich bei der Koordinierungsgruppe melden:

E-Mail: ukraine@lahr.de
Tel.: 07821 / 910-1111

Die Koordinierungsgruppe unterstützt außerdem das Engagement von Vereinen, Organisationen und Privatpersonen, indem sie diese miteinander vernetzt und Synergien herstellt. Ziel ist, dass die Hilfe möglichst effizient organisiert wird und dadurch ihre volle Wirkung entfalten kann.

Für sonstige Unterstützungsangebote möchten wir auf den Flüchtlingskreis Lahr und auf den Verein Gemeinsam Europa e.V. hinweisen:  

https://freundeskreis-flüchtlinge-lahr.de

https://lahr-hilft.org

 

Spenden

Die Stadt Lahr wird keine Sach- oder Geldspenden verwalten. Wer Geld spenden möchte, wird gebeten, sich an die großen Hilfsorganisationen zu wenden. Sofern konkreter Bedarf bei geflüchteten Menschen in Lahr besteht, wird die Stadt die Öffentlichkeit informieren und zu gezielten Sachspenden aufrufen.

Spendenkonten

IBAN: DE63 3702 0500 0005 0233 07

BIC: BFSWDE33XXX

Bank für Sozialwirtschaft

Stichwort: Nothilfe Ukraine

BEH und ADH

IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank

Stichwort: ARD / Nothilfe Ukraine

IBAN: DE57 3702 0500 0000 3000 00

BIC: BFSWDE33XXX

Bank für Sozialwirtschaft

Stichwort: Ukraine

IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50

BIC: COLSDE33

Sparkasse KölnBonn

Stichwort: Nothilfe Ukraine

IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00

SWIFT-BIC: BFSWDE33XXX

Bank für Sozialwirtschaft

Stichwort: Ukraine

Informationen und Antworten zu den wichtigsten Fragen

Weiterführende Informationen finden Sie auch auf folgenden Internetseiten: