Stadtgulden Lahr, Bürgermitwirkung, Bürgerbudget

Stadtgulden Lahr

Wie kann Lahr noch lebenswerter werden? Das Bürgerbudget Stadtgulden Lahr bietet mit jährlich 100 000 Euro viele Möglichkeiten für die Umsetzung gemeinwohlorientierter Ideen in Lahr. Jetzt einen Vorschlag entwickeln, bis Ende Juni einreichen und im Oktober selbst darüber abstimmen.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf der Stadtgulden-Website. Dort können Sie Projektvorschläge einbringen und und sich zur Online-Abstimmung registrieren.

 

Koordinationsstelle Stadtgulden – Kontakt

Für Fragen steht Ihnen Andreas May gerne zur Verfügung:

E-Mail: stadtgulden@lahr.de, Telefon: 07821 / 910 5020,

Rathaus 2, Luisen-Schule Rathausplatz 7, 77933 Lahr.

 

Projektbroschüre Stadtgulden Lahr 2022/23

Stadtgulden 2022/23

Die Ergebnisse des „Tags der Entscheidung“ für den Lahrer Stadtgulden 2022/23 liegen vor: Von den 51 Projektideen, die zur Auswahl standen, werden elf im Rahmen des Bürgerbudgets der Stadt Lahr gefördert. Die ausgewählten Projekte erhalten jeweils bis zu 10 000 Euro und werden, sofern möglich, alle direkt im kommenden Jahr umgesetzt. Sie sollen dafür sorgen, dass das Leben in Lahr noch vielfältiger und attraktiver wird.

Die Gewinnerprojekte sind:

1. Kinderplanschbecken in Reichenbach

2. Wasserspender für die Freie Evangelische Schule in Lahr

3. Outdoor-Fitness-Anlage in der Rainer-Haungs-Straße

4. Fußballplatz im Kindergarten Springbrunnen

5. Spielplatzbeschattung an der Grundschule Mietersheim

6. Verbesserung der Spielsituation am Schulhof der Geroldsecker Schule

7. Weiter Zusammen wachsen – Stadtgulden für den Interkulturellen Garten (IKG) im Kleingartenpark

8. Spielplatz für den FV Sulz

9. Calisthenics-Anlage bei der Schutterlindenberghalle in Hugsweier

10. Ein Dach für den Abenteuerspielplatz

11. Weihnachtsmarkt

Der „Tag der Entscheidung“ für den Stadtgulden Lahr fand in der Mehrzweckhalle im Bürgerpark statt. Die Besucherinnen und Besucher konnten ab 17 Uhr den Stand der Auszählung auf der Leinwand live mitverfolgen. 1.267 Personen beteiligten sich insgesamt an der Abstimmung für den Stadtgulden – 536 waren vor Ort, 731 stimmten online ab. Alle Teilnehmenden durften bis zu fünf Stadtgulden vergeben. Insgesamt wurden 6138 Stadtgulden auf die einzelnen Projekte verteilt.

Erster Bürgermeister Guido Schöneboom, der die Idee nach Lahr gebracht hat, Andreas May und Josie Giedemann von der Koordinationsstelle Stadtgulden und Senja Dewes, Leiterin des Amts für Soziales, Bildung und Sport, sind mit der Beteiligung hochzufrieden. „Wir haben dieses Jahr sowohl den Rekord der zur Abstimmung gestellten Projektvorschläge als auch der Abstimmenden gebrochen“, sagt Guido Schöneboom. „Neben der großen Online-Beteiligung haben sich heute auch viele engagierte Bürgerinnen und Bürger in der Mehrzweckhalle eingefunden, um ihre Stadt aktiv mitzugestalten.“

Mit dem dritten Durchlauf ist die Pilotphase des Stadtguldens nun vorbei. Eine ausführliche Evaluation wird im Nachgang erfolgen und dem Lahrer Gemeinderat als Grundlage zur Befassung und einer etwaigen Fortführung des Projekts im kommenden Jahr vorgelegt.

 

 

So hat Lahr abgestimmt:

Online abstimmen - so geht's

Jugendprojektschmiede Stadtgulden 2021

Gruppenfoto der Teilnehmenden der Jugendprojektschmiede 2021
Quelle: Stadt Lahr

Die Jugendprojektschmiede ist ein kreativer virtueller Raum von jungen Leuten für junge Leute ab 14 Jahren. Ziel ist es, gemeinsam Projektideen zu “spinnen”, weiterzuentwickeln und anschließend in den Stadtgulden einzubringen. Junge Projektpaten können Ideen einbringen, Co-Hosts begleiten die Veranstaltung und Beraterinnen und Berater bringen die Projektideen mit ihrer persönlichen Erfahrung voran.

Die Jugendprojektschmiede ist ein Kooperationsprojekt von Lahrer Jugendlichen, dem Lahrer Jugendgemeinderat, der Jugendbegegnungsstätte Schlachthof Jugend & Kultur sowie der Stadtgulden-Koordinationsstelle.

Die Ideenphase

Die Machbarkeitsprüfung

Die Abstimmung

Stadtgulden 2019