© Stadt Lahr

Energiesparen bei Industrie, Gewerbe, Wirtschaft und Dienstleistungen

Gewerbe und Wirtschaft sind wichtige Akteure bei der schnellen und wirksamen Senkung der Kohlendioxid-Emissionen.

Viele Lahrer Betriebe wirtschaften bezüglich der Energieeffizienz bereits auf hohem Niveau. Doch die Erfahrung zeigt, dass Effizienzpotenziale häufig noch brachliegen, beispielsweise weil die Energiekostenbelastung im Vergleich zum Gesamtbudget des Unternehmens dann doch eine untergeordnete Rolle spielt und der Handlungsdruck dadurch nicht groß genug ist, oder nicht genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, um eine selbst wirtschaftliche Energieeinsparinvestition zu finanzieren. In allen Fällen lohnt es sich jedoch in den meisten Fällen, die entsprechenden Potenziale zu eruieren und konstruktive Lösungen zu deren Mobilisierung zu entwickeln. Hierbei möchte die Stadt Lahr die ansässigen Unternehmen durch Vermittlung von Kontakten und Beratungsangeboten unterstützen.

 

Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF)

Die Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF) ist eine von Land und EU geförderte Initiative des Landes Baden-Württemberg. Sie bietet kleinen und mittleren Unternehmen einen kostenlosen, unabhängigen und unverbindlichen Energieeffizienz-Check mit anschließender individueller Begleitung und Empfehlung von spezialisierten Beratern. Die Stadt Lahr ist Mitglied der Klimapartner Oberrhein, die die Kompetenzstelle tragen.

  • Sie möchten Energie und Ressourcen sparen?
  • Sie wollen einen wirtschaftlichen Nutzen generieren und gut aufgestellt sein für die Zukunft?
  • Sie haben wenig Zeit und keine Lust auf Bürokratie?

Dann ist KEFF-Check genau das Richtige für Sie! Über 100 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region haben bereits gemeinsam mit den KEFF-Experten Potenziale identifiziert und Maßnahmen umgesetzt.

Vereinbaren Sie jetzt Ihre kostenlose Energieeffizienz-Erstanalyse: Alexandra Jung, Telefon 0761 / 1510 98 10, E-Mail alexandra.jung@keff-bw.de

 

Vernetzte Industrie

Eine weitere Unterstützung erhalten Lahrer Unternehmen über die Initiative „Vernetzte Industrie“, die ebenfalls von den Klimapartnern Oberrhein getragen wird. Lahr ist ein Pilotstandort für das EU-geförderte Projekt, das die energetische Optimierung und Modernisierung der Infrastruktur in ausgewählten Industriearealen verfolgt. „Vernetzte Industrie“ fördert Unternehmen, die neue Technologien, Dienstleistungen und Effizienz gleichermaßen umsetzen wollen. Ist das Unternehmen bereit, innovative Geräte und Anlagen einbauen zu lassen und diese Infrastruktur mit anderen Industrie- und Gewerbebetrieben zu vernetzen, vermittelt der KEEF-Effizienzmoderator schnell und unbürokratisch eine Förderung.