Ziele für nachhaltige Entwicklung

Nachhaltigkeitsaktivitäten

Die Stadt Lahr engagiert sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten schon seit vielen Jahren im Nachhaltigkeitsbereich. Mit Konzepten und Leitbildern und vor allem mit der Umsetzung von wahrnehmbaren Aktivitäten und Maßnahmen gestaltet die Stadt Lahr die kommunale Entwicklung im sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Zieldreieck.

Leitbilder dienen zur Ausrichtung nach innen und nach außen, sie  bilden einen Orientierungsrahmen für Visionen, Ziele und Strategien. In der Lahrer Stadtverwaltung gibt es unter anderem die folgenden schriftlich niedergelegten Leitbilder: Energie- und klimapolitisches Leitbild, Leitbild Miteinanderleben, Leitbild der Bildungslandschaft Lahr, Leitbild der Musikschule Lahr. Die Zielvorstellungen dieser Leitbilder werden mit verschiedenen Aktivitäten und Maßnahmen mit Leben gefüllt.

Nachfolgend sind zu den 17 Nachhaltigkeitsentwicklungszielen einige Beispielaktivitäten von der Stadt Lahr und anderen Akteuren aufgeführt.

Mit dem Lahr-Pass gibt es für Lahrer Bürgerinnen und Bürger eine Ermäßigung bei bestimmten städtischen Einrichtungen und Angeboten.

Mit der KühlCheck-Prämie unterstützt die Stadt Lahr den Austausch stromfressender gegen energieeffiziente Kühlgeräte bei sozial schwächeren Personen.

Für bedürftige Personen gibt es günstige Lebensmittel bei der Tafel Lahr und Second-Hand-Möbel und Kleidung gibt es zum Beispiel bei der AWO-Gebrauchtwarenhalle Lahr und beim Fundus der NAL.

In der Klimapartnerschaft Alajuela-Lahr wurden praxisorientierte deutsch-spanische Umweltbildungsmaterialien zum Thema Wasser, Biodiversität, Ökosystem Wald und Klimawandel erstellt, die in Costa Rica und in Deutschland gut genutzt werden.

Von Themen wie Gesellschaft und Umwelt bis hin zur Grundbildung bietet die Volkshochschule Lahr ein breites Bildungsangebot an.

Lahrer Familien können bei der Teilnahme an kostenfreien Familienbildungsangeboten in den teilnehmenden Einrichtungen BiBo-Punkte sammeln.

Für Eltern gibt es außerdem die Angebote FamTische – Familien im Gespräch und Tee um fünf.

Für die Versorgung der städtischen Gebäude und Anlagen nutzt die Stadt Lahr schon seit vielen Jahren zu 100 Prozent qualifizierten Ökostrom.

Mit der KühlCheck-Prämie unterstützt die Stadt Lahr den Austausch stromfressender gegen energieeffiziente Kühlgeräte bei sozial schwächeren Personen.

Mit der vom Lahrer Gemeinderat beschlossenen Sozialquote sind bei größeren Bauprojekten  mindestens 20 Prozent der Fläche als sozialer Wohnraum mit einer 15-jährigen Preisbindung auszuweisen.

Mit der Erarbeitung eines aktuellen Verkehrsentwicklungsplans soll die Lahrer Mobilität zukünftiger nachhaltiger umgesetzt werden.

Zur Steigerung der Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raums wurde der Grünflächenleitplan erarbeitet.

Mit den verschiedenen LGS-Parks wurden neue Naherholungsgebiete für die Bürgerinnen und Bürger eingerichtet.

Umwelt, Klima und soziale Kriterien werden seit vielen Jahren von der Stadt Lahr bei der Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen berücksichtigt.

Als ausgezeichnete Fairtrade Stadt möchte Lahr den Fairen Handel und seine positiven Wirkungen bekannter machen und dazu beitragen, die Welt etwas gerechter zu machen.

Zum Schutz des Bodens werden in Lahr Altlasten erkundet und saniert.

Auch zum Schutz von Natur und Landschaft engagiert sich die Stadt Lahr.

Der Interkulturelle Garten bietet Gartenfreunde unterschiedlicher Nationen Raum zum Gärtnern und zum Austausch.

Der Lahrer Gemeinderat unterstützt den Städteappell der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen ICAN.

Die Bürgerbeteiligung zielt auf die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in politische Willensbildungs- und Entscheidungsprozesse ab.

Bürgerschaftliches Engagement findet sich in Lahr in allen Bereichen (Engagementbörse) und ist fester Bestandteil der Lahrer Bürgergesellschaft.

Konkrete Projektideen aus der Bürgerschaft können durch das Bürgerbudget Stadtgulden schnell und unkompliziert unterstützt und umgesetzt werden.

Die Stadt Lahr ist Bündnispartner im Ortenauer Bündnis für Familien.

Der Gemeinderat legt im Sinn einer Gesamtsteuerung die Ziele und die Rahmenbedingungen des kommunalpolitischen Handelns und Wirkens fest.

Der Jugendgemeinderat setzt sich für die Interessen und Wünsche der Lahrer Jugendlichen ein.

Der Seniorenbeirat setzt sich für die Interessen und Wünsche älteren Menschen ein.

Ähnliche Herausforderungen und gleiche Ziele führten 2012 zur Gründung der Kommunalen Klimapartnerschaft Alajuela-Lahr und 2020 zur Kommunalen Nachhaltigkeitspartnerschaft Alajuela-Lahr.