Palais Wunderlich, Stat Lahr, Tag des offenen Denkmals 2020, Architektur, Baudenkmal
© Stadt Lahr

Tag des offenen Denkmals

"Sein und Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“, so lautet das diesjährige Motto des "Tage des offenen Denkmals". Sind die Denkmale wirklich das was sie uns scheinen vorzugeben? Oder sind sie nur Imitation und spielen mit unseren Sinnen?

Spaziergang über den Denkmalhof und den Alten Friedhof

Das ist die Inschrift auf dem Grabmal von Johann Morstadt aus dem Jahr 1719.

Am Tag des offenen Denkmals schildert Stadthistorikerin Elise Voerkel beim Spaziergang über den Denkmalhof und den Alten Friedhof spannende Geschichte(n) zu Grabmalen als steinerne Zeugen der Verstorbenen.

 

Weitere Informationen:

Der Spaziergang findet am Sonntag, 12. September 2021 um 15:00 Uhr statt und dauert rund 90 Minuten.

Treffpunkt ist an der Stiftskirche, Bei der Stiftskirche 12.

Der Besuch ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung beim Stadtmarketing ist aber erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Folgende Teilnahmebedingungen sind dabei zu beachten: Hier

Das Palais Wunderlich am Tag des offenen Denkmals

Alexander Hugenberg öffnet am Tag des offenen Denkmals das Tor zu einem besonderen Schmuckstück: Das Palais Wunderlich.

Auf dem rund 200 Quadratmeter großen Grundstück befindet sich neben dem denkmalgeschützten, dreiflügeligen Ensemble eine schöne Gartenanlage. Erbaut wurde das stattliche Anwesen von dem erfolgreichen Kolonialwarenhändler und Spediteur Carl Ludwig Wunderlich in den Jahren 1798/99.

Der Rundgang führt durch die hochwertigen Ferienwohnungen weiter in das geschmackvoll sanierte Gartenhaus und hinunter in den beeindruckenden Gewölbekeller. Hugenberg berichtet über die Geschichte des Anwesens, die behutsamen Renovierungsarbeiten von Stuckelementen, Sansteinmauern, Dielenböden und Holztüren.

Neben Bautechnik und historischen Details erläutert der Hausherr auch das neue Nutzungskonzept der prachtvollen Villa. Dazu zählen etwa die moderne Ausstattung der Wohnungen und der Bau einer Tiefgarage unter dem Westflügel des Ensembles.

Weitere Informationen:

Am Sonntag, 12. September 2021 finden Rundgänge um 11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr statt.

Dauer rund 60 Minuten und sind kostenfrei.

Treffpunkt ist direkt am Palais Wunderlich, Kaiserstraße 62.

Eine vorherige Anmeldung beim Stadtmarketing ist erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Folgende Teilnahmebedingungen sind dabei zu beachten: Hier

Video

 

 

Unser Video gibt spannende Einblicke in die wechselvolle Geschichte des Palais Wunderlich und zeigt die aufwendige Sanierung und Umnutzung als Wohnraum und Ferienwohnungen.

Der Beitrag entstand im Rahmen des Tages des offenen Denkmals am 13. September 2020.