Weihnachtszeit in Lahr Adventstreff und lebende Krippe

Handy

Telekommunikation

Eine leistungsstarke Versorgung mit schnellen Internetzugängen wird sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich als Standortfaktor immer wichtiger. Die Deutsche Telekom hat deshalb seit Juli 2015 ihr Breitbandnetz für eine schnellere Internetversorgung in der Stadt Lahr ausgebaut.

In der Lahrer Kernstadt sowie in den Stadtteilen Hugsweier, Sulz, Mietersheim, Langenwinkel, Kuhbach und Reichenbach sind dafür mehr als 52 Kilometer neue Glasfaserleitungen verlegt und 76 neue Multifunktionsgehäuse aufgebaut worden. Die Fertigstellung des Ausbaus ist im März 2016 erfolgt. Bis Ende 2016 ist der Ausbau im Stadtteil Kippenheimweiler realisiert worden.

Die Stadt Lahr denkt aber auch über den erfolgten Ausbau der Telekom hinaus. Auf Basis einer Breitbandstudie für ganz Lahr hat die Stadtverwaltung ein Gutachten für den Ausbau in Lahrer Gewerbegebieten beauftragt. Für viele Unternehmen ist zukünftig ein noch höherer Standard notwendig, der nur mit einer symmetrischen Glasfaseranbindung bis zum Firmengebäude erreicht werden kann. Eine sich diesbezüglich momentan in Vorbereitung befindliche neue rechtliche Regelung ermöglicht es Kommunen, für den Bau eines solchen symmetrischen Glasfasernetzes Bundes- und Landesförderung kombiniert in Anspruch zu nehmen. Dazu ändert sich die Förderkulisse laufend.

Die Stadt Lahr erstellt deshalb gerade ein Breitbandausbaukonzept mit dem Ziel, dass die Stadt Lahr die maximal mögliche Förderung für den symmetrischen Glasfasernetzausbau erhalten kann. In Kooperation mit dem startkLahr Airport & Business Park Raum Lahr ist es der Stadt Lahr ein wichtiges Anliegen, mit diesem Ausbaukonzept den Ausbau des Glasfasernetzes in den Lahrer Industrie- und Gewerbegebieten weiter voranzubringen.