Weihnachtszeit in Lahr Adventstreff und lebende Krippe

Fahrrad

Durch Markgräflerland, Kaiserstuhl und Ortenau Oberrhein Römer-Radweg

Lahrer Streifenhaus im Bürgerpark. Nachbau eines Reihenhauses aus der Römerzeit.
Lahrer Streifenhaus - Reihenhaus-Charme aus der Römerzeit
Quelle: Archäologie-Werkstatt
200 Kilometer Radwandervergnügen zu Römern, Rhein und Reben von Grenzach-Wyhlen bis Offenburg

Große Teile Südwestdeutschlands gehörten zwischen dem ersten und fünften Jahrhundert nach Christus zum römischen Weltreich. Von der Zugehörigkeit des Oberrhein-Gebietes zum Imperium Romanum zeugen noch heute zahlreiche Hinterlassenschaften.


Die bedeutendsten Plätze römischer Vergangenheit zwischen Grenzach-Wyhlen und Offenburg sind jetzt durch einen 200 Kilometer langen Radweg miteinander verbunden, der in beide Richtungen befahrbar ist. Entlang des Radweges sind zahlreiche spannende Museen mit Originalfunden des römischen Alltagslebens sowie noch heute sichtbare Ruinen aus der römischen Vergangenheit zu entdecken.


Machen Sie mit uns einen Ausflug in die Römerzeit durch eine der schönsten Regionen am Oberrhein!

Prospekte im Lahr PAVILLON auf der Landesgartenschau und im Bürgerbüro erhältlich.

Da der Oberrhein Römer-Radweg kein Rundweg ist, kann man an einem beliebigen Punkt einsteigen und am Ziel angekommen zum Startpunkt mit der Bahn zurückfahren. Fast alle Nahverkehrszüge sind mit Mehrzweckabteilen ausgestattet. Das Fahrradsymbol in den Einstiegsbereichen weist den Weg zu den Abstellplätzen für das Fahrrad. Eine Mitnahmegarantie für Fahrräder gibt es leider nicht.

Beschilderung des Oberrhein Römer-Radweg in Lahr
Beschilderung Oberrhein Römer-Radweg

Ein GPS-Track des gesamten Oberrhein Römer-Radweges mit den römischen Stationen als Wegepunkte kann im Internet unter http://www.oberrhein-roemerradweg.de/ herunter geladen werden.

Neben der Internetseite ist zum Oberrhein-Römer-Radweg eine 123-seitige Broschüre erschienen, die bei den Gemeinden, in den Museen und in Tourist-Informationen erhältlich ist und alles Wissenswerte zum Radweg und zu den Sehenswürdigkeiten enthält.

Außerdem kann auf der Internetseite des Radweges http://www.oberrhein-roemerradweg.de/ sowie bei den Gemeinden und Tourist-Informationen ein GPS-Track heruntergeladen und drei Kurzfilme angesehen werden.