Für Kinder und Erwachsene Der Wasserpfad Sulzbachtal ist wieder geöffnet!

Lahr, Haus Stoesser-Fischer

Haus Stoesser-Fischer

Das Bild zeigt das Haus Stoesser-Fischer von außen. Die imposante Fassade aus rotem Buntsandstein wird im Erdgeschoss durch sieben Arkaden mit jeweils drei Treppenstufen unterbrochen. Im ersten und zweiten Stock befinden sich jeweils acht Sprossenfenster und auf dem Dach sind ebenfalls acht kleine Gauben mit Fenstern. Im ersten Stock ist ein Balkon vor den mittleren beiden Fenstern, auf dem zahlreiche Pflanzen stehen.
Das Haus Stoesser-Fischer
Das Haus Stoesser-Fischer ist ein eindrucksvolles bürgerliches Wohn- und Geschäftshaus aus dem späten 18. Jahrhundert.

Der Straßburger Baumeister Johannes Menhardt und der Steinhauer Johann Georg Heinzler aus dem Elsass erbauten im Auftrag des Schnupftabakfabrikanten Johann Jacob Hugo das im „Zopfstil“ oder „Rokokoklassizismus“ gestaltete Haus. Das auf dem Zwinger der Stadtmauer erbaute Gebäude spiegelt den Aufstieg des Lahrer Handelsbürgertums in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wider. 1859 kam das Haus in den Besitz von Johann Heinrich Stoesser, der hier die Tuchgroßhandlung Stoesser-Fischer betrieb. Seit 1931 steht es unter Denkmalschutz.

Innenstadtplan mit markierten historischen Gebäuden in Lahr.
Innenstadtplan "Historische Gebäude" in Lahr
Quelle: Stadt Lahr