Blick von oben in den Rathaus Innenhof mit einem kleinen Park

Aus Lahr Stadtgeschehen aktuell

Regionalstiftung unterstützt neues Kita-Bewegungsangebot

Die Übergabe von Sparkasse zu den Schießrain Kindergarten
Freuen sich über die großzügige Spende (von links): Silke Kabisch (Leitung Gebäudemanagement der Stadt Lahr ), Patrick Halir (Gebäudemanagement), Senja Dewes (Amtsleitung Soziales, Bildung und Sport), Nicole Dietl (Vorstand Sparkasse Offenburg/Ortenau), Sabine Grothe (Kita Schießrain), Katharina Webster, Theresa Wilhelmi (beide Freundeskreis der Kita Am Schießrain) und jubelnde Kinder.
Quelle: Stadt Lahr

Die Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau unterstützt den Kindergarten Schießrain mit einer großzügigen Spende zur Errichtung flexibel nutzbarer Räume. Im Beisein von Senja Dewes, Leiterin des Amts für Soziales, Bildung und Sport der Stadt Lahr, übereichte Vorständin Nicole Dietl symbolisch ein Sparschwein für die 30 000 Euro-Spende an Kita-Leiterin Sabine Grothe.

„Wir sind begeistert, dass wir durch diese Spende die Bewegungsförderung im Kindergarten unterstützen können. Bewegung spielt eine Zentrale Rolle in der kindlichen Entwicklung“.

Die verbleibenden Kosten für die Baumaßnahme in Höhe von 13 500 Euro hat die Stadt Lahr übernommen.

Am Tag der Übergabe haben die Kinder ihren Lieblingstanz vorgeführt und gezeigt, wie sehr sie sich über die Möglichkeiten ihres "neuen" Bewegungsraums freuen.

Die Schießrain Kindergarten betreut 150 Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren.

Das Banner, das für das Familiensportfest wirbt.
Quelle: Stadt Lahr

Bei „badenova bewegt“ in Lahr am Samstag, 06. Juli 2024, wollen badenova und die Stadt Lahr zahlreiche Familien und Kinder aus Lahr und Umgebung in Bewegung bringen. Beim sportlich-spaßigen Wettstreit können verschiedene Sportarten niederschwellig ausprobiert werden. Umrahmt wird das Fest von einem umfangreichen Bühnenprogramm.

Los geht es um 13 Uhr im Lahrer Seepark. Bis 18 Uhr gibt es folgende Angebote:

Das Bühnenprogramm, das von Vereinen und Gruppen aus und um Lahr gestaltet wird, beinhaltet eine breite Auswahl verschiedener Tanzaufführungen aus allen Stilrichtungen und Altersklassen, einen Blitz-Tanz-Workshop, abwechslungsreiche Kampfsportdemonstrationen und Athletik beim Pole-Dance.

Rund um die große Showbühne im Seepark wird es zahlreiche Stationen und Sportarten zum Ausprobieren geben: Im Angebot sind dank der Unterstützung durch Lahrer Vereine Fußball, Tischtennis, Badminton, Tennis, Hockey, Fitness, Turnen, Budo, Judo, Kendo, Schach, Speed4 und Handball. Highlights werden in diesem Jahr ein aufblasbarer 25m langer XXL-Hindernisparcours und eine riesige Dartscheibe sein, auf die mit Fußbällen geschossen werden kann.

Außerdem ist das Spielmobil des Schlachthofs Kinder, Jugend & Kultur vertreten.

 

Frisches Trinkwasser rund um die Uhr

badenova Vorstand Hans-Martin Hellebrand und Oberbürgermeister Markus Ibert stoßen mit einem Glas Wasser vor dem Trinkwasserspender an.
Quelle: badenova

Pünktlich zu den heißen Sommermonaten haben badenovaNETZE und die Stadt Lahr den ersten mobilen badenova-Trinkwasserspender in Betrieb genommen. Lahrer Bürgerinnen und Bürger können nun rund um die Uhr frisches qualitativ hochwertiges Trinkwasser auf dem Lahrer Rathausplatz genießen. Bis Ende Oktober ist der mobile Trinkwasserspender im Einsatz.

Gemeinsam haben der Oberbürgermeister von Lahr Markus Ibert und badenova Vorstand Hans-Martin Hellebrand den neuen Trinkwasserspender getestet. „Mit dem neuen Wasserspender sind wir für die heißen Tage gut gerüstet und können d24/7 eine öffentlich zugängliche Erfrischung bereitstellen”, freut sich Oberbürgermeister Markus Ibert. 

Sechsmal Gold, zehnmal Silber

Preisträgerinnen und Preisträger stehen mit ihren Instrumenten auf der Bühne.
Preisträgerinnen und Preisträger der Musikmedaillen 2024
Quelle: Stadt Lahr / Endrik Baublies

Mit der Verleihung der Musikmedaillen 2024 in Gold und Silber ehrt die Stadt Lahr Mitglieder von Lahrer Musik- und Gesangsvereinen, Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule und der öffentlichen Schulen in Lahr sowie Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lahr für außerordentliche Erfolge bei „Jugend musiziert“ auf Landes- und Bundesebene oder vergleichbaren Wettbewerben im Jahr 2023.

Die goldene Musikmedaille ist in diesem Jahr sechsmal verliehen worden, die silberne Musikmedaille zehnmal.  

Die goldenen Musikmedaille erhielten Josua Becker, Michael Becker, Noah Becker, Jonathan Dewald, Tabea Dewald und Apollonia Meier.

Die silbernen Musikmedaille erhielten Johanna Bitterer, Maren Droll, Jula Frischauf, Mathilda Harbusch, Linda Kubitza, Jane Merkel, Ann-Sophie Schrape, Katharina Zucker, David Häß und Julian Himmelsbach.

Europa- und Kommunalwahl 2024

Vier Wahlhelfer schütten eine Wahlurne aus mit Wahlzettel der Europawahl.
Quelle: Stadt Lahr

Ein Blick hinter die Kulissen der Europa- und Kommunalwahl 2024:
Im gesamten Rathaus zählen die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer hochkonzentriert die Stimmzettel aus. 

Die einzelnen Wahlergebnisse sind hier nachzulesen.

 

Infoveranstaltung: Neubau Ortenauklinikum Lahr

Eine Visualisierung der Pläne für das Ortenau Klinikum Lahr.
Entwurf Neubau Ortenau Klinikum Lahr
Quelle: GMP International GmbH

In einer Infoveranstaltungen haben Oberbürgermeister Markus Ibert, Bürgermeister Tilman Petters, Christian Keller, der Vorstandsvorsitzende des Ortenau Klinikums, un die Architekten des renommierten Architekturbüros gmp den Siegerentwurf für die Gesamt-Campus-Planung des neuen Ortenauklinikums Lahr vorgestellt. 

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzen die Gelegenheit, Fragen zu dem Neubauprojekt zu stellen.

Gleichzeitig hat Markus Ibert die neue Leitung des dezernatsübergreifenden Projektteams vorgestellt: Frank Edelmann, Geschäftsführer der KommunalKonzept BW GmbH und ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Steinach.

Zum Hintergrund:

Im Oktober 2023 hat der Ortenaukreis den Klinikneubau in Lahr initiiert. Um hochwertige Entwürfe für den Neubau auswählen zu können, wurde im Dezember 2023 im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung ein sogenanntes Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb gestartet. Die drei eingereichten Entwürfe umfassen den Neubau des Ortenau Klinikums Lahr einschließlich einer Gesamt-Campus-Planung mit den ergänzenden Gebäuden auf einem Baugrundstück von rund 9,5 Hektar im Bereich südlich der Bundesstraße 415 und westlich des Friedhofs Langenwinkel.

Im Februar hat eine Jury, bestehend aus Mitgliedern der Baukommission Lahr des Ortenau Klinikums, in der auch die Stadt Lahr vertreten ist, unter Mitwirkung von Bausachverständigen die Entwürfe der Generalplaner geprüft und eine Priorisierung vorgenommen. Die Entscheidung über den Sieger des Wettbewerbs und die Vergabe hat der Verwaltungsrat des Ortenau Klinikums Ende April 2024 einstimmig getroffen.

Stand

Innerhalb des Projekts legt die Stadt Lahr den Schwerpunkt aktuell darauf, die Beschlussvorlagen zum Start des Bebauungsplanverfahrens und zur Änderung des Flächennutzungsplans vorzubereiten. Der Aufstellungsbeschluss und Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit wird am Dienstag, 18. Juni, im Ortschaftsrat Langenwinkel, am Mittwoch, 26. Juni, im Technischen Ausschuss und am Montag, 8. Juli 2024, im Gemeinderat der Stadt Lahr öffentlich behandelt. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit ist für den Zeitraum von Montag, 15. Juli, bis einschließlich Freitag, 30. August 2024, vorgesehen.

Weitere Infos zu dem Siegerentwurf gibt es in der Pressemitteilung des Ortenau Klinikums.  

Ehrung des Städtetags

Von links nach rechts stehen OB, Rompel, Dreyer und Täubert nebeneinander im Gemeinderatssaal.
Ehrung für langjährige kommunalpolitische Tätigkeit: (von links) OB Markus Ibert, Ilona Rompel, Uta Dreyer und Sven Täubert.
Quelle: Stadt Lahr

Ilona Rompel, Uta Dreyer und Sven Täubert wurden für ihr langjähriges kommunalpolitisches Engagement mit dem Verdienstabzeichen in Gold des Städtetags Baden-Württemberg ausgezeichnet. 

"Es ist inspirierend zu sehen, wie die drei genannten Personen mit ihrem Wirken dazu beitragen, unsere Stadt zu einem noch besseren Ort zu machen. Ihr Einsatz sollte Ansporn sein, sich aktiv für die Gesellschaft einzusetzen", würdigte Oberbürgermeister Markus Ibert. 

Hier geht es zur Rede von Oberbürgermeister Markus Ibert. 

Einzug in die Feuerwache West

Feuerwache West - Einzug - ein Feuerwehrfahrzeug fährt zur neuen Wache, vorbei an einem Spalier von klatschenden Feuerwehrleuten.
Feuerwache West - Einzug
Quelle: Stadt Lahr

Unter dem Applaus der Feuerwehrleute der Stadt Lahr sind am Montag, 08. April 2024, die Einsatzabteilungen Langenwinkel und Hugsweier in die neue Feuerwache West eingezogen, die nun offiziell in Betrieb geht. 

Bei einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 28. April 2024, lädt die Feuerwehr Stadt Lahr von 11 bis 16 Uhr zum Besichtigen ein. 

Hier gibt es einige Impressionen von dem Einzug. 

Die Kinder-Kunst-Spiele im Lahrer Stadtpark

Spielzeugwagen in Regen
Kinder-Kunst-Spiele
Quelle: Stadt Lahr

Auch der Regen konnte die kreative Energie nicht bremsen: Trotz des nassen Wetters fanden die Kinder-Kunst-Spiele im Lahrer Stadtpark am Mittwoch, 3. April, und Donnerstag,  4. April 2024, von 14:00 bis 17:00 Uhr statt.

Die Veranstaltung bot Kindern und Erwachsenen die Gelegenheit, sich unter freiem Himmel künstlerisch zu betätigen und verschiedene Materialien auszuprobieren. Von Papier und Farben bis hin zu Wolle und Grünholz war eine vielfältige Palette an Materialien vorhanden. Zusätzlich gab es eine Spielebaustelle, die zum Mitmachen einlud.

Hier gibt es einige Impressionen. 

Frühlingsempfang 2024 - DAS KANN LAHR

Babette und Andreas Steinbach ringen.
Frühlingsempfang 2024
Quelle: Stadt Lahr / Endrik Baublies

"Wenn der Frühling grüßt, dann hüpft das Herz vor Freude" - ganz im Sinne dieses irischen Sprichwortes haben wir beim Frühlingsempfang der Stadt Lahr den Frühlingsbeginn voller Zuversicht gefeiert. 

Im bewährten Format aus Kultur und Dialog gab es ein vielseitiges Programm unter dem Motto: DAS KANN LAHR! 

Hier gibt es einige Impressionen. 

Frühlingsempfang 2024 Video

Lahr besiegelt Solidarpartnerschaft mit ukrainischer Stadt Kalusch

Memorandum zwischen den beiden Städten unterzeichnet
Memorandum zwischen den beiden Städten unterzeichnet
Quelle: Stadt Lahr

Die Stadt Lahr ist mit der Stadtgebietsgemeinde Kalusch aus der Ukraine eine einjährige Solidarpartnerschaft eingegangen. In einem offiziellen Festakt am Freitag, 8. März 2024, haben Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert und Kaluschs Bürgermeister Andrii Naida das Memorandum unterzeichnet und damit die Solidarpartnerschaft offiziell besiegelt. Hier geht es zu dem Grußwort des Oberbürgermeisters.

Lahrer Narren übernehmen die Macht

Fasent 2024
Fasent 2024
Quelle: Stadt Lahr

Die Narren haben in Lahr am Schmutzigen Donnerstag die Macht übernommen. Nachdem das närrische Volk den Grusilochzottli aus dem Verlies im Storchenturm befreit hatte, stellten sie zum äußerlichen Zeichen ihrer Macht den Narrenbaum auf dem Rathausplatz auf und stürmten das Rathaus. Vehement verteidigte Oberbürgermeister Markus Ibert den Rathausschlüssel, musste sich aber letztlich den Narren geschlagen geben. In ihrer Narrenrede nahmen der OB und Bürgermeister Tilman Petters als Bauer und Bähnler das politische Zeitgeschehen in der Republik und in Lahr aufs Korn.

Hier geht es zu der Narrenrede.

Zitat

Vergessen Sie nie, dass Hass, Ausweisungsphantasien, Antisemitismus und der Glaube an Verschwörungen noch niemals auch nur ein einziges Problem gelöst haben!

Zitat von: Oberbürgermeister Markus Ibert, Demo für Toleranz, Respekt und Vielfalt

Demo für Toleranz, Respekt und Vielfalt

Demo für Toleranz, Respekt und Vielfalt: Demoschilder, auf einem Steht: ich mag es bunt. Das andere zeigt einen Kackhaufen, und sagt, dass nur dieser Haufen braun ist.
Demo für Toleranz, Respekt und Vielfalt
Quelle: Stadt Lahr

Rund 4000 Menschen haben am Samstag, 3. Februar 2024, auf dem Lahrer Rathausplatz für Toleranz, Respekt und Vielfalt demonstriert und ein Zeichen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Ausgrenzung gesetzt. 

Oberbürgermeister Markus Ibert hielt ein Plädoyer für die freiheitlich demokratische Grundordnung. Hadi Sayed-Ahmad zitierte aus dem Artikel 3 des Grundgesetzes: "Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauung benachteiligt oder bevorzugut werden." 

Weitere Rednerinnen waren Brigitta Schrempp, Vizepräsidentin der IHK Südlicher Oberrhein und Unternehmerin, Sana Ahmad-Hüssein Alyaaqubi vom Interkulturellen Beirat Lahr und Hilda Beck von "Bürger Aktiv Lahr". Heinz Siebold moderierte die Kundgebeung, Musik gab es von den "The Wolderers".  

Hier geht es zur kompletten Rede von Oberbürgermeister Markus Ibert. 

Berufsinfomesse: JobKlahr

Messe JobKLahr: Infogespräch am Stand
Quelle: Stadt Lahr

Auf der Berufsinfomesse JobKlahr haben unsere Azubis von Freitag, 2. Februar, bis Samstag 3. Februar 2024, die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten der Stadt Lahr präsentiert. 

Die Stadt Lahr bildet in verschiedenen Berufsfeldern aus. Einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten gibt es hier. 

Prosit Neujahr!

Anzeige mit Bild vom OB und mit folgendem Text: Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lahr,
ein Jahr voller Bewegungen und Veränderungen liegt hinter uns. Kriege, Krisen und die Schrecken, die uns täglich in den Schlagzeilen begegnen, haben auf uns eingewirkt, uns herausgefordert und uns berührt. Doch möchte ich Sie einladen, das vergangene Jahr auch aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
Trotz all der düsteren Nachrichten ist es uns in Lahr gelungen, die Stadt zu einem noch lebendigeren und solidarischeren Ort zu machen. Gemeinsam haben wir an einem bunten Mosaik gearbeitet, das von Vielfalt und Respekt geprägt ist. 
In einer Zeit, die manchmal kalt erscheint, haben wir mit unternehmerischer und privater Initiative unser Lahr mit einem Weihnachtsmarkt, dem Adventstreff und atmosphärischer Beleuchtung in eine Stadt voll weihnachtlicher Vorfreude verwandelt. Gerade diese Gemeinschaftswerke sind es, die unsere Stadtgesellschaft in ihrer Vielfalt ausmachen. Daraus dürfen wir Mut für die Zukunft schöpfen. 
Für die Entwicklung eines modernen Lahrs sind im vergangenen Jahr wichtige Weichen gestellt und wegweisende Meilensteine gesetzt worden: 
•	Die Entscheidung für den Neubau des Ortenau-Klinikums im Lahrer Westen ist eine historische Chance für die Zukunft der Gesundheitsversorgung aller Bürgerinnen und Bürger in Lahr und der gesamten südlichen Ortenau. Bei diesem Großprojekt werden wir die berechtigten Interessen aller Einwohnerinnen und Einwohner, insbesondere aus Langenwinkel, bestmöglich berücksichtigen.
•	Die Eröffnung der Feuerwache West markiert einen Meilenstein in der Entwicklung unseres Feuerwehrwesens.
•	In diesem Jahr sind etwa 500 neue Wohnungen in Lahr entstanden, und das städtische Tochterunternehmen Wohnbau Stadt Lahr hat die größte städtebauliche Entwicklungsmaßnahme seiner Geschichte gestartet: Das Projekt Gartenhöfe im Lahrer Westen ist ein mutiger Schritt, der uns knapp 250 weitere Wohnungen bringen wird. 
•	Wir haben gemeinsam ein Stadtfest und zwei Wochen Chrysanthema gefeiert. Von Verbundenheit und gelebter Freundschaft über die Grenzen unserer Stadt und unseres Landes hinweg zeugen die Besuche der Abordnungen aus dem kanadischen Belleville und dem französischen Dole sowie der Besuch im costa-ricanischen Alajuela. 
•	Beeindruckt haben mich auch die vielen Projektvorschläge zum „Stadtgulden“ und die Vielfalt der internationalen Köstlichkeiten bei unserem Suppenfest – Beispiele, die eindrucksvoll zeigen, dass bei uns in Lahr bürgerschaftliches Engagement und Miteinander nicht nur auf dem Papier gelebt werden. 
Mein Dank gilt Ihnen allen, die sich in der unterschiedlichsten Form für unsere Stadtgesellschaft und für ein gemeinsames Miteinander eingesetzt haben. Miteinander, nicht gegeneinander, ist unser Erfolgsrezept. Nur so gelingt es uns, Lahr auch für unsere nachfolgende Generationen lebens- und liebenswert zu erhalten. 
Vielen Dank für Ihr Vertrauen. Ich wünsche Ihnen ein glückliches und erfülltes Jahr 2024 mit Gesundheit, Wohlergehen und Zufriedenheit. 
Herzliche Grüße, Ihr
Markus Ibert, Oberbürgermeister

Quelle: Stadt Lahr