Ziele für nachhaltige Entwicklung

Vom Wissen zum Handeln

Angebote in Lahr zur Bildung für nachhaltige Entwicklung

Spaß haben und dabei noch etwas lernen, dass kann mit den folgenden Angeboten gelingen. Die gesammelten Angebote von verschiedenen Akteuren eignen sich für alle Interessierten, ob jung oder alt, ob hier zuhause oder nur zu Besuch. Die Lahrer Angebote decken die Themenschwerpunkte Abfall und Abwasser, Natur, Energie und Klima sowie Technik ab und verweisen noch auf weitere interessante Angebote.

Die aufgeführten Lernorte und Lerngelegenheiten erweitern die kommunale Bildungslandschaft und sind Orte zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). BNE soll neben Wissen auch Kompetenzen, Werte und Einstellungen vermitteln, die notwendig sind, um den Wandel zu einer nachhaltigen Entwicklung mitzugestalten. So kann man idealerweise vom Wissen zum eigenen nachhaltigen Handeln gelangen.

Bitte beachten Sie, dass es wegen der Corona-Pandemie derzeit zu Einschränkungen der Angebote kommen kann.

Angebote mit den Schwerpunkten Abfall und Abwasser

Abfallberatung in der Schule Ortenaukreis Lahr
Quelle: Abfallwirtschaft Ortenaukreis

Abfall ist ein Thema, das Kinder schon von früh an begleitet. In der Regel wissen Kinder bereits früh, dass nicht jeder Abfall gleich ist. Auch die Abfalltrennung ist schon vielen bekannt. Kinder entwickeln ein gutes Gespür dafür, dass es falschen und richtigen Umgang mit Abfall gibt. Was liegt da näher, als dieses Interesse zu fördern und das Thema mit den Kindern zu vertiefen.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Ortenaukreises finden Sie hier.

Mechanisch-Biologische Abfallbehandlungsanlage in Ringsheim & Deponie mit Wertstoffhof
Quelle: ZAK Ringsheim

In der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage kommt modernste Technik zum Einsatz. Der Hausmüll durchläuft eine fünfstufige Behandlung. Dabei werden Strom und Fernwärme produziert, Metall- und Elektroschrott für das Recycling aussortiert, Ersatzbrennstoffe zur Verwertung hergestellt und für die Umwelt unschädliche Bestandteile, wie Steine oder Beton, zur Ablagerung auf der Deponie ausgeschleust. Ein kleiner Restanteil, der am Ende übrig bleibt, wird in einer modernen Müllverbrennungsanlage verbrannt.

Für Schulklassen werden vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Ortenaukreises Führungen angeboten, Anfragen bitte hier.

Der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Lahr hat die Aufgabe, das im Stadtgebiet anfallende Abwasser anzunehmen, zu sammeln und der Reinigung zuzuführen. Die eigentliche Abwasserreinigung wird vom Abwasserzweckverband Raumschaft Lahr wahrgenommen, der die vierstufige Kläranlage betreibt. Die Kläranlage ist ausgerichtet auf 125.00 EGW und klärt neben den Abwässern der Stadt Lahr die Abwässer der Gemeinde Kippenheim, Schuttertal und Seelbach. Das gereinigte Abwasser, das über den Schutter-Entlastungskanal schließlich den Rhein erreicht, hat hinsichtlich organischer Schmutzfrachten einen Reinigungsgrad von 97 Prozent.

Für Schulklassen werden bei Bedarf durch den Abwasserzweckverband Raumschaft Lahr Führungen angeboten, Anfragen bitte per E-Mail.

Angebote mit dem Schwerpunkt Natur

Natur gibt es nicht nur in der freien Landschaft, sondern auch direkt vor unserer Haustür in Lahr, man muss sie nur entdecken. Der Lahrpfad zeigt an sechs ausgewählten Punkten der Stadt Lahr die ökologischen Werte sowie deren Bedeutung auf. Städte sind nicht überall nur lebensfeindliche versiegelte Räume, sondern bieten Tieren und Pflanzen vielerlei Biotope, mannigfaltige Ernährungsmöglichkeiten und oft wirksamen Schutz vor Feinden. Und das natürliche Leben in der Stadt macht sie auch für den Menschen lebenswerter.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der Stadt Lahr finden Sie hier.

Auf dem 1,6 Kilometer langen Waldlehrpfad am Altvater kann man einiges entdecken und lernen. Er führt auf schmalen Wegen entlang eines Steinbruchs vorbei an wechselnden Waldbildern. Der Rundweg informiert über das Ökosystem Wald mit seinen Bäumen und Tieren. Wer die Geheimnisse einheimischer Bäume und Sträucher erfahren möchte, muss nur eine kurze Lesepause bei den aufgestellten Schildern einlegen. Herrliche Ausblicke auf Lahr, die Vorbergzone und das Nationale Naturerbe Langenhard belohnen die Besucher. Ein kleiner Waldspielplatz bietet Gelegenheit zum Rasten und Austoben.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der Stadt Lahr finden Sie hier.

Das Bild zeigt die Steinkrebs-Station am Wasserpfad Sulzbachtal. Ein Mädchen legt Steinchen auf die linke Schale einer Waage. Auf der rechten Schale liegen bereits Steinchen, sie ist schwerer. Die Waage steht auf einer Steinsäule mit der Nummer 5. An der Steinsäule ist oben ein gemaltes Schild mit einem Steinkrebs und einem Erklärtext angebracht.
Die Steinkrebs-Station am Wasserpfad
Quelle: Stadt Lahr/R. Buck

Ein 4,5 Kilometer langer abenteuerlicher Pfad entlang des Sulzbachs führt über Stege und Trittsteine vorbei an seltenen Pflanzen und Tieren. Zahlreiche Tierarten können in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Begleitet werden die Besucher von den sechs Freunden Steinkrebs, Eisvogel, Köcherfliege, Feuersalamander, Libelle und Groppe, die auch auf dem Logo des Wasserpfads zu sehen sind, und die den Besuchern ihre Lebenswelt am und im Sulzbach vorstellen.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der Stadt Lahr finden Sie hier.

Das Bild zeigt einen Blick von oben auf den Rosengarten im Stadtpark Lahr mit seinen symmetrisch angelegten Beeten und exakt geschnittenen Buchsbäumchen. Links im Bild die Orangerie, ein altes Ziegelgebäude mit bodentiefen großen Sprossenfenstern und einem Glasdach.
Blick von oben auf den Rosengarten im Stadtpark Lahr
Quelle: Stadt Lahr

Der Stadtpark Lahr ist ein außergewöhnlicher, weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannter und beliebter Garten mit bemerkenswerten Bäumen, seltenen Pflanzen und einem zauberhaften Rosengarten. Der 4,5 ha große Park ist ein Ausflugsziel für große und kleine Besucher und bietet neben einer spannenden Entstehungsgeschichte auch Spielmöglichkeiten und Wohlfühlcharakter.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der Stadt Lahr finden Sie hier.

Lahr Netzwerkgarten Bezirksverband der Obst- und Gartenbauvereine Lahr-Ettenheim e.V.
Quelle: Bezirksverband der Obst- und Gartenbauvereine Lahr-Ettenheim e.V.

Der Netzwerkgarten dient als Schau- und Lehrgarten und ist ein Ort der Wissens- und Praxisvermittlung für die Kleingartenkultur. Für Interessierte werden bei Bedarf durch den Bezirks- und Gartenbauvereins Lahr-Ettenheim Führungen angeboten, Anfragen bitte per E-Mail.

Tierheim Lahr Hund
Quelle: Tierheim Lahr

Der Tierschutzverein Lahr und Umgebung e.V. fördert den Tierschutzgedanken und betreibt das Tierheim, um so in aktiver Weise wirksamen Tierschutz sicherzustellen. Fundtiere aus Lahr und Umgebung werden hier aufgenommen und versorgt. Der Verein steht allen Tierhaltern und Tierfreunden mit Rat und Tat sowie sinnvoller Aufklärung über Tierhaltung und –pflege zur Seite.

Für Kindergärten und Schulklassen werden bei Bedarf durch den Tierschutzverein Lahr Führungen angeboten, Anfragen bitte per E-Mail.

(Derzeit finden aufgrund Coronabeschränkungen keine Termine statt!)

BUND-Naturerlebnis mit Kindern
Quelle: BUND Ortenau

„Beeil dich, beeil dich“, bekommen oft schon viele Kinder zu hören. - Wir möchten andere Wege mit den Kindern gehen. Staunen über eine Schnecke, einen Mistkäfer oder ein eingerolltes Blatt können wir nur, wenn wir behutsam und ganz vorsichtig, vielleicht auch nur im „Schneckentempo“ unterwegs sind. Hierin liegt ein kleines Geheimnis: das Unscheinbare entdecken, es als etwas Großartiges erfahren, darüber begeistert sein und sich freuen. Wenn das nichts Wunderbares ist? Wir laden viele Kinder ein, die Augen, Ohren, Nase, Mund und Hände zu öffnen, um draußen in der Natur viel Schönes zu erleben. Und schwupp, ist dieser Glücksmoment vorbei, aber er hinterlässt Spuren bei den Kindern. Das BUND-Umweltzentrum Ortenau bietet in Zusammenarbeit mit Naturpädagoginnen solche Naturerlebnisstunden an. Unser Angebot richtet sich an Kinder von fünf bis zwölf Jahren, wie Schulklassen, Kindergartengruppen, und Familienzentren, aber auch im Rahmen von Ferienprogrammen, Familiennachmittagen oder Kindergeburtstagen sind Naturerlebnisstunden willkommen.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des BUND Umweltzentrums Ortenau erhalten Sie hier.

Ökologiestation Lahr Wanderung Kinder im Wald
Quelle: Ökologiestation Lahr

Wir ermöglichen Naturerlebnisse, die im Gedächtnis bleiben. Methodenvielfalt ist uns wichtig. Die Teilnehmer:innen vertiefen ihre Gestaltungskompetenzen. Wir arbeiten mit den 17 Nachhaltigkeitszielen und den Dimensionen der Nachhaltigkeit im Dreischritt: Erfahren, Bewerten, Handeln. Transparenz, Partizipation, Handlungsorientierung und Freude am gemeinsamen Erleben stehen im Vordergrund unserer Arbeit. Speziell für Schulklassen werden zahlreiche ein- und mehrtägige Angebote zu unterschiedlichen Themenfeldern angeboten. Weitere Angebote richten sich an pädagogische Fachkräfte, Menschen mit und ohne Behinderung.

Weiterführende Informationen zu den Angeboten der Ökologiestation Lahr erhalten Sie hier.

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Lahr hält spannende Angebote für Klassen der Lahrer Grundschulen sowie weiterführenden Schulen bereit. Ziel ist es mit den Aktionen die ganzheitliche Entwicklung von jungen Menschen zu fördern. Die Themen aus den Bereichen Natur-, Kultur-, Erlebnispädagogik sowie kreatives Gestalten und Werken sind bewusst gewählt, um den Schüler:innen neue Erfahrungen zu ermöglichen. Die Angebote dienen der Vermittlung von kognitiven, sozialen und emotionalen Kompetenzen sowie der Förderung motorischer Fähigkeiten. Sie sollen den Bildungsauftrag der Schulen ergänzen.

Weiterführende Informationen zu den Angeboten des Lahrer Kinder- und Jugendbüros erhalten Sie hier.

Angebote mit den Schwerpunkten Energie und Klima

Mit dem Exkursionsführer „Energie und Wasser Lahr“ wurden die komplexen Themengebiete rund um Energie und Wasser nicht nur für Kinder und Jugendliche verständlich aufbereitet und vor allem erfahrbar gemacht. Der Exkursionsführer enthält 14 Ziele in Lahr mit konkreten Maßnahmen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz. Aber auch Exkursionsziele in der weiteren Umgebung von Lahr sind darin aufgeführt. Von einer Fahrt in die Nachbarstadt bis zur Exkursion nach Frankreich ist vieles möglich – so wird Ihr besonderer Ausflug planbar.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der Stadt Lahr finden Sie hier.

Sie sind hellblau und fröhlich, sie heißen Go-tica und Tröpfi und sind die Hauptdarsteller in den praxisorientierten deutsch-spanischen Umweltbildungsmaterialen. Die Geschichten der Wassertropfen bilden die Grundlage für die Auseinandersetzung mit den Themen Wasser, biologische Vielfalt, Ökosystem Wald und Klimawandel. Von Kindergärten, Schulen und Umweltbildungsstätten in Costa Rica und Deutschland werden das bilinguale Buch und die weiteren Materialien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung gerne genutzt. Damit und mit den Aktionen der Multiplikatoren werden das Bewusstsein für unsere Welt und den Einfluss der Menschen darauf geschärft und zu einem nachhaltigen und verantwortungsbewussten Handeln angeleitet und ermuntert.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der Stadt Lahr und der Ökologiestation Lahr finden Sie hier.

Standby-Unterrichtseinheiten Ortenauer Energieagentur Schulunterricht
Quelle: Ortenauer Energieagentur

Ein Berater der Ortenauer Energieagentur besucht für zwei Doppelstunden die Klasse. Anhand einer Präsentation werden die Themen Klimawandel, Stromerzeugung, Erneuerbare Energien und der effiziente Umgang mit Strom im Alltag bzw. an der Schule erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler ermitteln in Kleingruppen mit Hilfe von Strommessgeräten den Verbrauch verschiedener elektrischer Geräte und bewerten diesen. Auf diese Weise soll für ein bewussteren Umgang mit Energie sensibilisiert werden. Die Unterrichtseinheit richtet sich an alle Schularten und ist für die Klassenstufen 6 bis 11 geeignet. Für Grundschulen bieten wir ebenfalls eine Unterrichtseinheit mit zwei Doppelstunden an. In einem Vortrag für die Klassenstufen 3 und 4 sind die oben genannten Themenfelder durch z.B. Experimente und Quizze kindgerecht angepasst. Die anfallenden Kosten für die angebotenen Unterrichtseinheiten werden komplett vom Land Baden-Württemberg übernommen.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der Ortenauer Energieagentur erhalten Sie hier.

Schul- und Unterrichtsprojekte der badenova Clown im Klassenzimmer mit Kindern
Quelle: badenova

Über Aktionen bei Sport-, Kultur-, Schul- und Freizeitaktivitäten erreichen wir junge Menschen und können dabei wesentliche Botschaften vermitteln: Sowohl die Bedeutung der Energie- und Wasserversorgung als auch die ökologische Verantwortung. Deshalb sind Investitionen in Schule und Jugend für uns auch Investitionen in die Zukunft. Wir bieten für alle Altersstufen Schul- und Unterrichtsprojekte. Das reicht vom Klimatheater im Kindergarten über „Klimaschutz im Unterricht“ für Grundschulklassen, bis hin zu Upcycling-Projekten oder Graffiti-Workshops für Oberstufen.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot der badenova erhalten Sie hier.

Klimaschutz macht Schule BUND Ortenau
Quelle: BUND Ortenau

Das Projekt möchte bei den Schülern Verständnis dafür wecken, dass ihr eigenes Handeln vor Ort im direkten Zusammenhang mit der Veränderung des Klimas weltweit steht. Die möglichst ganzheitliche Annäherung an das Thema Klimaschutz soll den Kindern emotionale Zugänge ermöglichen und sie ermutigen, sich für unsere Erde als natürliche Lebensgrundlage aller Menschen persönlich einzusetzen. Dabei wird sowohl das ökologische als auch das ethische Bewusstsein geschärft und durch das Einüben praktischer Fähigkeiten und Verhaltensweisen mit konkreten Inhalten gefüllt. Die Heranwachsenden schaffen sich somit eine grundlegende Basis zu einem umweltgerechten und auch solidarischen Lebensstil. In der Alterstufe von etwa zehn bis zwölf Jahren eignet sich die Schule für solche Umweltbildungsprojekte besonders gut, weil das Verhalten und die Akzeptanz in der Gruppe von Gleichaltrigen enorm wichtig sind: Wenn die Klasse gemeinsam an einer solchen Aktion arbeitet, kann sich eine Dynamik entwickeln, die das WIR-Gefühl stärkt und über die Klasse hinaus Impulse setzen kann.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des BUND Umweltzentrums Ortenau erhalten Sie hier.

Der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist eine Herausforderung für alle Generationen. Bereits im Vorschulalter sind Kinder sensibel für die Lebewesen in ihrer Umgebung und können für ihren Schutz begeistert werden. Das BUND-Umweltzentrum Ortenau möchte deshalb das Thema Klimaschutz für Vorschulkinder spielerisch aufgreifen und Handlungsoptionen für den Alltag anbieten. Die Idee des Klima-Projekts beruht darauf, dass Kinder in kleinen Geschichten mitspielen und „Klima-Abenteuer“ erleben. Sie erfahren anhand von beispielhaften Erzählungen von Kindern oder Tieren aus verschiedenen Ländern der Erde, wie Klimawandel sich auswirkt. Als Superhelden kommen sie den Bedrohten zu Hilfe und probieren Ideen aus, wie sie durch ihr eigenes Verhalten zum Klimaschutz beitragen können. Dabei geht es um die Lebensbereiche Mobilität, Konsum, Ernährung und Energie, in denen ganz konkrete Übungen zur Umsetzung in den eigenen Alltag anregen. Das Projekt ist für Vorschulkindergruppen geeignet und auf ca. zwei volle Stunden ausgelegt.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des BUND Umweltzentrums Ortenau erhalten Sie hier.

Angebot mit dem Schwerpunkt Technik

Achteckiges verglastes Gebäude unter grünen Zweigen. Rechts neben dem Gebäude steht ein roter Container mit der Aufschrift Feuerwehr.
Feuerwache Stadt Lahr
Quelle: Stadt Lahr

Wichtigste Aufgabe der freiwilligen Feuerwehr Lahr ist das Retten, Löschen, Bergen und Schützen. Dazu stehen in der Kernstadt und den Stadtteilen Fahrzeuge mit modernster Technik zur Verfügung. Die Arbeitsbereiche der Lahrer Feuerwehr sind Brandschutz, Technische Hilfeleistung sowie Umwelt- und Bevölkerungsschutz.

Für Kindergärten und Schulklassen werden bei Bedarf durch die Stadt Lahr Führungen angeboten, Anfragen bitte per E-Mail.

Zwei Schmiede bei einer Schmiedevorführung in der Hammerschmiede Lahr-Reichenbach.
Schmiede in der Hammerschmiede Lahr-Reichenbach bei der Arbeit
Quelle: Edgar Baßler

Bereits im 18. Jahrhundert wurden in der Schmiede an der Schutter Geräte für Landwirtschaft und Handwerk hergestellt, wie Urkunden belegen. Und auch heute noch ist die kulturgeschichtliche Denkmalstätte, die vom Schwarzwaldverein Reichenbach mit großem Engagement betreut wird, funktionstüchtig. Die Führung durch das Museum für regionale Alltagskultur in der historischen Hammerschmiede lässt bäuerliches Leben und traditionelle Handwerksberufe, wie Zigarrendreher, Schindel- und Holzschuhmacher, Schreiner und Gerber lebendig werden. Geschichte wird begreifbar und individuell erfahrbar. Seit 2007 gibt es auf dem Gelände der Hammerschmiede zudem einen Bienengarten mit Bienenhaus.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Schwarzwaldvereins Reichenbach erhalten Sie hier.

weitere Angebote für Kinder, Jugendliche und Schulen

Kinder mit einem Stadtplan in der Hand während einer Kinderführung in Lahr.
Kinderführung in Lahr
Quelle: Stadt Lahr/ R. Buck

Wo lebten die Ritter? Wie sah der Alltag der Kinder aus? Welche Spiele wurden gespielt? Gemeinsam geht es auf eine kurzweilige Entdeckungstour. Ausgangspunkt sind die Überreste der historischen Tiefburg, die gemeinsam erklommen wird.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Stadtmuseums Lahr erhalten Sie hier.

Auf dem Foto sieht man ein junges Mädchen mit dem GPS-Gerät in der Hand, neben ihr steht ein kleiner Junge, beide studieren den Fragenkatalog. Sie befinden sich neben dem Alten Rathaus.
GPS-Tour durch Lahr

Adelheid und Heinz, zwei Lahrer Kinder aus dem Mittelalter, begleiten die jungen Entdecker auf der Suche nach dem geheimen Lösungswort. Sie erzählen interessante Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. Ausgerüstet mit GPS-Gerät und Streckenbuch steuern die Kinder zehn Stationen in der Innenstadt an, wo gemeinsam Rätsel zu lösen sind.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Stadtmuseums Lahr erhalten Sie hier.

Großaufnahme Römischer Schmuck
Römischer Schmuck aus der Schmuckwerkstatt
Quelle: Stadt Lahr

Für Kindergärten und Schulklassen bietet das Stadtmuseum altersgerechte Programm an. Die Programme bestehen aus einer Führung durch die Dauerausstellung mit und ohne mit vertiefenden Praxisteil. Alle Programme orientieren sich am aktuellen Bildungsplan.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Stadtmuseums Lahr erhalten Sie hier.

Das museumspädagogische Atelier wendet sich an unterschiedliche Altersgruppen und Familien.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Stadtmuseums Lahr erhalten Sie hier.

Das Foto zeigt vier Kinder in der Römeranlage, entsprechend gekleidet, zwei Jungs sitzen zusammen am Boden und spielen ein Brettspiel, zwei Mädchen spielen mit einem Stab in der Hand mit ihren großen Holzringen
Römerspiele
Quelle: Detlef Lingner

Unter museumspädagogischer Begleitung lernen Kinder spielerisch beim Werken und Basteln den Alltag im römischen Vicus Lahr-Dinglingen kennen.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Stadtmuseums Lahr erhalten Sie hier.

Das Bild zeigt Schüler, die während eines Teamtrainings auf einem Baumstamm balancieren und mit gegenseitiger Hilfe über einen auf dem Baumstamm hockenden Schüler hinwegsteigen.
Schüler bewältigen eine Aufgabe während eines Teamtrainings.

Unter dem Titel "Test your Teamspirit" können Klassen aller Lahrer Schulen halb- oder ganztägig Unterrichtseinheiten im Bereich Soziales Lernen und Teambildung im Schlachthof absolvieren. Außerdem bietet die Jugendbegegnungsstätte verschiedene Präventions- und Informationsveranstaltungen für Schulen an.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Schlachthof – Jugend & Kultur erhalten Sie hier.

Das Bild zeigt Schüler und Betreuer beim Erlebnistag Wald des Kinder- und Jugendbüros vor einem Unterstand im Wald.
Schüler und Betreuer beim Erlebnistag Wald

Für die Lahrer Grundschulen bietet das Kinder- und Jugendbüro verschiedene, jährlich wechselnde Angebote aus den Bereichen Naturpädagogik, Kulturpädagogik, Prävention und Beteiligung an.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Lahrer Kinder- und Jugendbüro erhalten Sie hier.

Das Bild zeigt Mädchen, die in einem Raum an einem Tisch sitzen oder stehen und T-Shirts, Stoffbeutel oder Schürzen bemalen.
Stoff-Malerei

Für die Lahrer weiterführenden Schulen aller Schulformen bietet das Kinder- und Jugendbüro verschiedene, jährlich wechselnde Angebote aus den Bereichen Naturpädagogik, Kulturpädagogik, Prävention und Beteiligung an.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Lahrer Kinder- und Jugendbüro erhalten Sie hier.

Das Bild zeigt eine Jugendliche und ein Mädchen, die an der Seildreh-Maschine ein Seil aus mehreren gespannten Schnüren drehen.
Seile werden mit der Seildreh-Maschine gedreht

Das Kinder- und Jugendbüro möchte die Spiel- und Freizeitbedingungen von Kindern und Jugendlichen in Lahr verbessern. Dieses Ziel lässt sich nicht von einer einzelnen Dienststelle verwirklichen, sondern ist eine Querschnittsaufgabe der ganzen Gesellschaft. Viele unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen müssen zusammenwirken, damit dieses Ziel erreicht wird. Das Kinder- und Jugendbüro als Dienstleister stellt durch Beratung im freizeitpädagogischen Bereich und durch kostengünstige Vermietung von Spiel- und Aktionsmaterialien (Spielgeräte und Bewegung; Material für Theater, Zirkus, Musik; Material für Werken und Gestalten; Material für Freizeit und Erlebnispädagogik; Sonstiges) Know-how und Materialien zur Verfügung.

Weiterführende Informationen zu diesem Angebot des Lahrer Kinder- und Jugendbüro erhalten Sie hier.