Weihnachtszeit in Lahr Adventstreff und lebende Krippe

Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

10.11.2017 - Lahrer Suppenkulturen stellen sich beim zehnten Internationalen Suppenfest vor Vorsicht heiß und lecker!

Das Suppenfest 2017 der Stadt Lahr wird mit einem grünen Plakat beworben, das auf die Veranstaltung hinweist.
Suppenfest 2017
Lieblingssuppen aus aller Welt zum Kosten und Entdecken, das ist das Lahrer Suppenfest. In diesem Jahr lädt das Netzwerk Migration und Integration am Samstag, 18. November, im Max-Planck-Gymnasium schon zum zehnten Mal dazu ein.

Erster Bürgermeister Guido Schöneboom und Djahan Salar von der Neuen Arbeit Lahr werden das Suppenfest um 12:00 Uhr feierlich eröffnen. Danach heißt es: "An die Töpfe, fertig, los!" Mehr als 50 Lahrer Suppenköchinnen und Suppenköche bieten ihre Lieblingssuppe zur Kostprobe. Im „Kinderkochstudio“ vom Kinder- und Jugendbüro erleben die kleinen Köche live und in Eigenregie, wie eine Flädlesuppe entsteht. Der Treffpunkt Lahrer Kulturen e. V. und der Elternbeirat der Türkischen Schule Lahr bieten zudem im „Garten der Kulturen“ Kaffee, Tee, Gebäck und Kuchen.

Anlässlich des zehnten Jubiläums wird in diesem Jahr außerdem ein Jubiläums-Kochbuch präsentiert und in limitierter Auflage zum Verkauf angeboten. Darüber hinaus können die Besucher wieder eine Suppenfest-Tasse mit Löffel für fünf Euro erwerben, die dann bei jedem Suppenfest zum Einsatz kommen kann.

Die Organisatoren und Veranstalter des Suppenfestes aus dem Netzwerk Migration und Integration Lahr sind das Amt für Soziales, Schulen und Sport und die Neue Arbeit Lahr in Kooperation mit dem Interkulturellen Beirat, der Volkshochschule Lahr und dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Lahr.