Weihnachtszeit in Lahr Adventstreff und lebende Krippe

Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

12.01.2018 - Die unendliche Geschichte neu inszeniert in Lahrer Stadthalle Phantasien ruft

Der Junge Bastian kniet vor dem Drachen Fuchur.
Quelle: Junges Theater Bonn
Es ist wohl eines der bekanntesten Werke von dem erfolgreichen deutschen Jugendbuchautor Michael Ende: „Die unendliche Geschichte“. Das Junge Theater Bonn produzierte sie als Kindertheaterstück mit enormem Aufwand und präsentiert sie in einer völlig neuen Inszenierung. Am Dienstag, 23. Januar 2018, um 10:30 Uhr, haben nun auch Lahrer Kinder ab acht Jahren die Gelegenheit, die Geschichte um das Land Phantasien live auf der Stadthallenbühne zu erleben.

Der elfjährige Bastian Balthasar Bux hat kein leichtes Leben mit seinen Klassenkameraden. Als er eines Tages auf der Flucht vor ihnen ist, rettet er sich in ein Antiquariat, wo er wie magisch von einem Buch mit dem Titel «Die unendliche Geschichte» angezogen wird. Bastian nimmt das Buch kurzerhand mit, versteckt sich auf dem Dachboden der Schule und fängt an zu lesen. Es handelt von dem Land Phantasien, welches vom Nichts verschlungen wird und dessen Kindliche Kaiserin schwer krank ist. Geheilt werden kann sie nur durch einen neuen Namen. Diesen kann ihr nur ein Menschenkind geben. Die Geschichte um die Kindliche Kaiserin, den Drachen Fuchur und den jungen Held Atréju zieht Bastian immer mehr in seinen Bann. Er verfolgt atemlos das Geschehen. Und je länger Atréju auf der Suche nach einem Menschenkind ist, umso stärker wird Bastians Wunsch, dem Land Phantasien zu helfen...

Neben dem Profiensemble und mehreren Puppenspielern werden auch professionell angeleitete Kinder des Nachwuchsensembles unter der Regie von Moritz Seibert auf der Bühne stehen.


Vorverkauf im KulTourBüro, Altes Rathaus, Kaiserstraße 1:
Dienstag - Freitag von 10:00 bis 16:30 Uhr und Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr. Infos unter Telefon: 07821 9502-10 und www.kultur.lahr.de