Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

14.02.2019 - Musiker von Weltrang kommt in Doppelfunktion als Solist und Dirigent Nürnberger Symphoniker mit Howard Shelley in Lahr

Nürnberger Symphoniker
Quelle: © Torsten Hönig
Die Nürnberger Symphoniker kommen mit einem Musiker von Weltrang nach Lahr. Das hier bereits bekannte und für seine künstlerische Qualität und stilistische Bandbreite geschätzte Orchester konzertiert am Mittwoch, 27. Februar 2019, um 20:00 Uhr im Parktheater.

Als Gast haben sie dieses Mal den von ihnen sehr geschätzten Vater ihres ehemaligen Symphoniker-Chefs Alexander Shelley dabei. Howard Shelley besetzt dabei eine seltene Doppelfunktion: Er ist gleichzeitig Solist am Klavier und Dirigent.


„Es beginnt mit Bach und hört auf mit Offenbach.“ So beschrieb der Pianist Sigismond Stojowski, ein Freund des legendären Ignacy Paderewski, das zweite Klavierkonzert von Camille Saint-Saëns. Es gilt heute als das bekannteste der insgesamt fünf Klavierkonzerte des französischen Spätromantikers. Das Publikum darf sich auf ein kontrastreich kurzweiliges, schillernd virtuoses Werk freuen. Neben dem Werk von Saint-Saëns hat der brillante Pianist und Dirigent Howard Shelley als englische Visitenkarte ein klangsinnliches Orchesterstück seines Landsmannes Frederick Delius sowie die vom böhmischen Volkstanz und Lied durchzogene sechste Symphonie des tschechischen Nationalklassikers Antonín Dvořák im Gepäck.

Die Nürnberger Symphoniker schließen mit diesem Konzert die dreiteilige Abo-Reihe SymphonieKonzerte des Kulturamts Lahr für die aktuelle Spielzeit 2018/2019. Die neue Saison beginnt im Herbst 2019.

Vorverkauf im KulTourBüro, Altes Rathaus, Kaiserstraße 1: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 16:30 Uhr und Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr. Infos unter Telefon: 07821 / 9502-10 und www.kultur.lahr.de