Stadt Lahr - „Eine Libelle am Hohbergsee“
 
Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

18.05.2018 - „Orte für Worte“: Lesung für Kinder im Rahmen „Eine Libelle am Hohbergsee“

Das Bild zeigt das Buchcover: Eine Königslibelle in Neles Garten. Dort sitzen gezeichnet ein Vater im Gras, vor ihm ein kleines Mädchen. Gemeinsam betrachten sie eine Libelle an einer Blume.
Buchcover: Eine Königslibelle in Neles Garten
Lahr „wächst, lebt und bewegt“, nicht nur auf der Landesgartenschau. Während des zum vierten Mal veranstalteten Literaturfestivals „Orte für Worte“ liest am Samstag, 26. Mai 2018, um 14:00 Uhr, Marion Klara Mazzaglia beim NABU-Stützpunkt am Hohbergsee aus ihrem Buch „Eine Königslibelle in Neles Garten“.

An einem warmen Sommertag entdeckt Nele ein seltsames kleines Tier im Garten. „Es ist die Larve einer Königslibelle“, erklärt ihr Vater. Gemeinsam beobachten sie, wie die Libelle erst aus der Larvenhaut schlüpft, danach ihre Flügel in der Sonne trocknet und schließlich ihren ersten Flug unternimmt. Die kurze Geschichte mit vielen Bildern bietet zusätzlich viele interessante Sachinformationen über eine faszinierende Tierart. Autorin Marion Klara Mazzaglia ist Diplom-Sozialpädagogin, Montessori-Erzieherin und Tagesmutter. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist das Schreiben. Die Inspiration hierfür holt sie sich beim Spielen mit den Kindern oder auf Entdeckungstouren in der Natur.

Das Buch „Eine Königslibelle in Neles Garten“ ist im Verlag „neunmalklug“ erschienen, der seit 2017 seinen Sitz in Lahr hat. Die ökologisch produzierten Kinderbücher sind nach „cradle-to-cradle“-Richtlinien produziert mit gesundheitlich und ökologisch unbedenklichen Materialien. Bei der Lesung besteht auch die Möglichkeit, mit der Autorin und mit der Verlegerin Charlotte Stiefel ins Gespräch zu kommen.

Die Lesung ist geeignet für Kinder ab drei Jahren, der Eintritt ist frei.

„Orte für Worte“ ist eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Sternschnuppen-Kultursommers 2018.