Stadt Lahr, Menschen, Kulturen, Generationen

Informationen für Helfende

Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Unternehmen und Institutionen, die Fragen und Anliegen zur aktuellen Situation von Geflüchteten in Lahr haben, können sich an die Ansprechstelle Flüchtlingsfragen der Stadtverwaltung wenden. Diese beantwortet Fragen und Anliegen, vermittelt an entsprechende Stellen weiter und unterstützt bei Integrations- und Hilfsangeboten. So ist ein breites Netzwerk zur Unterstützung von Geflüchteten in Lahr entstanden, das stetig weiterentwickelt wird.

Wenn Sie sich ehrenamtlich im Bereich der Begleitung und Unterstützung von Geflüchteten engagieren möchten, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Vielleicht finden Sie die gewünschte Antwort aber auch schon hier:

Jedes Bundesland muss eine bestimmte Quote an Asylbewerbern aufnehmen. In einem weiteren Schritt erfolgt die Zuweisung dieser Personen an die Stadt- und Landkreise. Innerhalb der Landkreise werden die Geflüchteten dann von den Landratsämtern auf die kreisangehörigen Gemeinden verteilt. In Lahr ist das Landratsamt Ortenaukreis für die Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften zuständig und sorgt neben der Bereitstellung des Wohnraums auch für die soziale Beratung und Betreuung durch den Sozialdienst.

In der Anschlussunterbringung übernehmen das Landratsamt und die Wohlfahrtsverbände die soziale Betreuung. Die Wohnungsvermittlung und Unterbringung ist Aufgabe der Gemeinden und Kommunen. Sie bekommen vom Land eine bestimmte Anzahl an Personen zugewiesen, die sie in einem bestimmten Zeitraum unterbringen müssen. Für die Bearbeitung aller anfallenden Aufgaben im Zusammenhang mit der Anschlussunterbringung von Geflüchteten wurde in der städtischen Ausländerbehörde eine neue Stelle besetzt.

Wenn Sie privaten Wohnraum an Geflüchtete vermieten möchten, wenden Sie sich bitte an Jessica Schröder, Sachbearbeiterin für Wohnsitzauflage und Anschlussunterbringung, in der Abteilung Sicherheit und Ordnung der Stadt Lahr:

Telefon: 07821 / 910 03 49, E-Mail: jessica.schroeder@lahr.de

In Lahr unterstützen Ehrenamtliche des Helferkreises "Freundeskreis Flüchtlinge Lahr" und des Vereins "Sulz hilft" sowie viele engagierte Einzelpersonen Geflüchtete beim Ankommen in Lahr. Sie bieten beispielsweise Deutschkurse an, organisieren Freizeitaktivitäten und geben Unterstützung im Alltag. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.freundeskreis-flüchtlinge-lahr.de. 

Wenn Sie sich innerhalb der Helferkreise engagieren möchten, können Sie sich an folgende Ansprechpersonen wenden:

Sprechergruppe Freundeskreis Flüchtlinge:

Dagmar Ehret, Tel. 0151 / 12837962, E-Mail dagmar.ehret@online.de

David Schaller, E-Mail: david.schaller.lahr@gmail.com

Dr. Stephanie Kempchen, Tel. 0151 / 542 635 53, E-Mail: steffi_fluechtlingshilfe@gmx.de 

Günter Endres, Tel. 07825 / 24 00, E-Mail: endres.g@t-online.de

Heimfried Furrer, Tel. 07821 / 241 26, E-Mail: ihfurrer@t-online.de 

Silvia Boniface-Anyanwu, Tel. 0160 / 4022642, E-Mail: silvia.schnurrkudoh@t-online.de

Vanessa Senger, Tel. 0152/ 56160048, E-Mail: vanessasenger@gmx.de

Sulz hilft:

Alfred Schleimer, Tel. 07821 / 98 59 91, E-Mail: alfred_schleimer@web.de

Spenden können bei den folgenden sozialen Einrichtungen abgegeben werden:

  • AWO Gebrauchtwarenhalle, Gutleutstraße 18, 77933 Lahr, Tel. 07821 / 996 470
  • Neue Arbeit Lahr GmbH – Fundus, Tramplerstraße 23, 77933 Lahr, Tel. 07821 / 921 374
  • Regal-Kaufhaus Lahr, Güterhallenstraße 3, 77933 Lahr, Tel. 07821 / 990 72 20
  • "Rot Kreuz Lädele", Alte Bahnhofstraße 10, 77933 Lahr, Tel. 07821 / 981 840

 

Dort werden die Spenden sortiert und präsentiert und zu günstigen Preisen weiterverkauft.

Gebrauchte Baby- und Kinderkleidung bzw. -ausstattung kann donnerstags von 14:30 bis 16:30 Uhr im Baby- und Kinderkleiderladen "Menschenskind" des Caritasverbands Lahr im Kindergarten Sancta Maria, Klostermattenweg 40, 77933 Lahr, Telefon 07821 / 906 60, abgegeben werden.

Aufgrund der großen Spendenbereitschaft der Lahrer Bevölkerung ist es sinnvoll, die Auslastung der Second-Hand-Kaufhäuser vorab telefonisch zu erfragen.

Stadt Lahr:

Die Stadtverwaltung Lahr hat eine zentrale Koordinierungs- und Beratungsstelle für Flüchtlingsfragen eingerichtet. Die städtische Beauftragte für Geflüchtete informiert über bestehende Möglichkeiten, vermittelt an entsprechende Stellen weiter und unterstützt bei Projektideen sowie Weiterbildungsbedarf.

Charlotte Wolff
Tel.: 07821 / 327 1144
E-Mail:  charlotte.wolff@lahr.de

 

Koordinatorin der ehrenamtlich Helfenden des Landratsamtes Ortenaukreis:

Der Ortenaukreis hat zur Unterstützung der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe eine Stelle eingerichtet, die Sie beispielsweise bei Fragen zu Weiterbildungen oder Versicherungen kontaktieren können.

Ursula Moster
Landratsamt Ortenaukreis / Migrationsamt
Ansprechpartnerin Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe
Badstr. 20a
77652 Offenburg
Tel.: 0781/ 805 9153
E-Mail: ursula.moster@ortenaukreis.de

 

Um sowohl Helfende als auch Geflüchtete (insbesondere Kinder) abzusichern, behalten wir uns vor, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen. Das Führungszeugnis können Sie zu diesem Zweck kostenfrei beim Bürgerbüro anfordern.

  • Im Auftrag von Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege hat der Informationsverbund Asyl und Migration den Aufbau und die Pflege der Webseite "http://fluechtlingshelfer.info/start/" übernommen. Auf der Seite finden Sie insbesondere Informationen für Koordinatoren der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, aber auch Materialien für die ehrenamtliche Arbeit vor Ort.
  • Informationen des Landratsamts Ortenaukreis zur Flüchtlingshilfe: www.ortenaukreis.de/helfen
  • Das Online-Portal für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit der Volkshochschulen bietet Informationen und Tipps sowie Angebote insbesondere zur Unterstützung der Sprachbegleitung: www.vhs-ehrenamtsportal.de

Kontakt

Amt für Soziales, Schulen und Sport
Beauftragte für Geflüchtete
Charlotte Wolff
Friedrichstraße 7
77933 Lahr

Tel.: 07821/ 327 1144
E-Mail: charlotte.wolff@lahr.de

 

Sprechzeiten :

Montag bis Freitag, 10:00 bis 12:00 Uhr sowie 14:00 bis 16:00 Uhr
sowie nach Absprache