Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

26.08.2021 - Stadtführung am 2. September 2021 über Einmaliges und Besonderheiten „Des gibt's bloß in Lohr“

Das Bild zeigt den Thekenbereich des Cafés "Süßes Löchle" im Art Déco Stil.
Der Thekenbereich im Art Déco Stil
Was haben Designerpreise, Digiproof, Musikinstrumente, die deutsche Nationalhymne und ein Café gemeinsam? Gästeführerin Annemarie Friedrich-Kirn zeigt bei ihrer Führung am Donnerstag, 2. September 2021, in echtem Lohrer Dialekt Einmaliges und Besonderheiten aus ihrer Heimatstadt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeben sich auf eine kleine Reise der Leistungen, erleben Heiteres und Ernstes, Bekanntes und Unbekanntes. Auf dem eineinhalbstündigen Rundgang durch die Innenstadt werden fast vergessene Geschichten über Lahrer Ideen und Entdeckungen durch vielerlei kleine Schätze, die Annemarie Friedrich-Kern zur Führung mitbringt, ans Tageslicht befördert. Zum Abschluss kosten die Teilnehmenden die Lahrer Murre, ein typisches Lahrer Traditionsgebäck, das in der Genussmanufaktur Burger täglich frisch hergestellt wird.

Treffpunkt ist um 17 Uhr am Stadtmuseum Lahr, Kreuzstraße 6. Die Kosten liegen bei vier Euro pro Person, diese werden direkt vor Ort an die Gästeführerin bezahlt. Maximal 15 Personen können an der Führung teilnehmen. Eine Anmeldung mit Übermittlung der personenbezogenen Daten ist bis spätestens einen Tag vor dem Führungstermin per E-Mail an stadtmarketing@lahr.de oder vormittags auch telefonisch unter 07821 / 910-0128 erforderlich.

Die Teilnehmenden müssen entweder einen negativen COVID-19-Test, eine vollständig abgeschlossene Impfung gegen COVID-19 oder eine Genesung nach einer Infektion mit COVID-19 vorweisen. Die zugrundeliegende Testung darf im Falle eines Antigen-Schnelltests maximal 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests maximal 48 Stunden zurückliegen. Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind, sowie Schülerinnen und Schüler gelten als getestet, sofern sie keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen. Der Nachweis erfolgt über ein entsprechendes Ausweisdokument. Eine Impfung ist vollständig abgeschlossen, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung mindestens 14 Tage vergangen sind. Als genesen gilt, wer innerhalb der letzten sechs Monate positiv mittels PCR, PoC-PCR oder eines anderen Nukleinsäurenachweises auf SARS-CoV-2 getestet wurde, wobei das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt. Der jeweilige Nachweis ist bei der Anmeldung anzugeben.

Bei der Führung gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, da der Mindestabstand in Gruppen nicht immer eingehalten werden kann.

Die Führung ist an das Buch „Das gibt es nur in Lahr“ von Christel Seidensticker, das im Silberburg-Verlag erschienen ist, angelehnt. Sie findet im Rahmen der vom Stadtmarketing organisierten Reihe „Typisch Lahr. Führungen & Kulturgänge“ und der Reihe „DORT – Donnerstags in der Ortenau“ statt.