Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

11.06.2021 - Philosophische Betrachtungen Was bleibt von Karl Marx?

Veranstaltungsplakat von Online-Vortrag "Was bleibt von Karl-Marx?"
Quelle: VHS Lahr / vhs.wissen.live
Zu einem online-Gesprächsabend über Karl Marx lädt die Volkshochschule Lahr am Freitag, 18. Juni, um 19:30 Uhr ein.

Dietmar Dath, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und Professor Dr. Kurt Bayertz von der Universität Münster diskutieren über Philosophie und Gesellschaftstheorie von Karl Marx. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde auch das Werk von Karl Marx aus der engen Schablone des „Marxismus-Leninismus“ gelöst und steht seitdem wieder offener zur Diskussion. Allerdings erreicht das Thema meist nur zu ökonomischen Krisenzeiten oder zu Jubiläen die breitere Öffentlichkeit. Beim Gesprächsabend fragen die beiden Marx-Experten nach Theorie und praktischer Relevanz des Marxismus bis heute. Lässt sich mit seiner kritischen Theorie der kapitalistischen Produktionsweise auch die Wirtschaft im 21. Jahrhundert noch treffend beschreiben?

Dietmar Dath ist Redakteur im Feuilleton der FAZ und Schriftsteller. 2018 erschien von ihm das Buch “Karl Marx”. Er versteht sich als Kommunist. Kurt Bayertz ist emeritierter Professor für Praktische Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von ihm erschien im Jubiläumsjahr 2018 “Interpretieren, um zu verändern: Karl Marx und seine Philosophie”. Bayertz versteht Marx bis in sein Spätwerk vor allem als einen Philosophen mit einem positiven Menschenbild.

Für die Veranstaltung aus der bundesweiten Reihe “vhs.wissen live” ist eine Anmeldung bis zum 17. Juni erforderlich, um den Link zu erhalten. Teilnehmer verfolgen die Veranstaltung live zu Hause vor dem Computer.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Volkshochschule Lahr: www.vhs.lahr.de, E-Mail: vhslahr@lahr.de oder Tel.: 07821 / 918-0.