Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

06.10.2021 - 20 Jahre L’ART POUR LAHR im Stadtmuseum Tonofenfabrik Kuratorinnenführung zur Sonderausstellung

Sonderausstellung 20 Jahre L?ART POUR LAHR ?Lahrer Schächtele
Sonderausstellung 20 Jahre L’ART POUR LAHR „Lahrer Schächtele – Kunst mit Produkten der Firma Leser“
Quelle: Stadt Lahr
Bei der Kuratorinnenführung am Sonntag, 10. Oktober 2021, ab 14:30 Uhr nehmen Gabriele Bohnert, Leiterin des Stadtmuseums Lahr, und die Lahrer Künstlerin Birgit Weber die Besucherinnen und Besucher mit auf eine rund sechzigminütige Reise durch die aktuelle Sonderausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Kunstvereins L’ART POUR LAHR.

Durch ihre unterschiedlichen, beruflich bedingten Perspektiven auf die Ausstellung machen beide die Führung zu einem besonderen Erlebnis. Es werden Einblicke in die Planung und Umsetzung der Ausstellung sowie in den Entstehungsprozess der Exponate gegeben und mit kleinen Anekdoten bereichert. Neben der Bedeutung und Besonderheit der Produktkunst greift die Führung auch die Arbeit des Kunstvereins L’ART POUR LAHR, dessen Geschichte und Wirken auf. Nach der Führung bietet das Museumscafé Gelegenheit zum Ausklang.

Die Sonderausstellung im Stadtmuseum Tonofenfabrik zeigt Kunstwerke von Kunstschaffenden des Vereins L’ART POUR LAHR aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Skulpturen, Schmuck, Design und Installationen. Die Werke sind speziell für diese Ausstellung entstanden. Ergänzend werden die Geschichte sowie die vielfältigen künstlerischen und kulturellen Aktionen des Vereins vorgestellt. Anlass ist das 20-jährige Bestehen des Vereins, in dem sich Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstfreundinnen und Kunstfreunde zusammenfinden.

Die Führung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ins Stadtmuseum kostet drei Euro, für Gäste unter 18 Jahre ist er kostenlos. Für den Besuch des Stadtmuseums gelten die so genannten 3G – die Gäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Ebenso besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sowie zur Aufnahme der Kontaktdaten.

Wer an persönlichem Austausch zur Ausstellung interessiert ist, hat jeden Samstag und Sonntag von 13 bis 15 Uhr Gelegenheit, wechselnde Künstlerinnen und Künstler des Vereins L’ART POUR LAHR zu treffen.