Eine Gruppe Musiker im Scheinwerferlicht
© Frank Witzelmaier

Württembergische Philharmonie Reutlingen

Termin
28.04.2021, 20.00 Uhr
Württembergische Philharmonie Reutlingen
Quelle: Julia Wesely
Solist: Felix Klieser, Horn
Dirigent/Leitung: Jesko Sirvend

Karl Goldmark: « Im Frühling », Orchester-Ouvertüre Richard Strauss: Hornkonzert Nr. 1 Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43 Aufführung ohne Pause Das Horn steht im Mittelpunkt des Konzertes der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Gespielt wird das Instrument solo von Felix Klieser, der mit diesem Instrument erfolgreich auf den großen Bühnen dieser Welt konzertiert und bereits im Jugendalter zahlreiche Preise bis hin zum Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen hat. Bemerkenswert: Er spielt das Horn mit seinen Füßen! Klieser, der bereits ohne Arme geboren wurde, beschloss bereits im Alter von 4 Jahren Horn spielen zu wollen und wurde mit 13 Jahren als Student an der Musikhochschule Hannover angenommen. Er lernte, die Ventile des Horns mit den Zehen des linken Fußes zu bedienen. Zudem erarbeitete er sich eine spezielle Ansatztechnik, die ihn den typischen weichen und dunklen Klang des Horns auch ohne Hand im Schalltrichter erzeugen lässt. Im Herbst 2014 erhielt Klieser den Echo Klassik Preis in der Kategorie „Nachwuchskünstler des Jahres (‚Horn)“, sowie den Musikpreis des Verbandes der Deutschen Konzertdirektionen. Im Jahr 2016 erhielt er den Leonard Bernstein Award. Dirigiert wird das Konzert von dem erfolgreichen Jesko Sirvend. Der Chef Assistant des Orchestre National de France gewann bereits zahlreiche Preise. Er dirigierte neben der zehnjährigen Leitung der Akademischen Philharmonie Heidelberg bereits das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, die Düsseldorfer Symphoniker und weitere namhafte Orchester als Gastdirigent.

Vorverkaufsstelle

KulTourBüro Lahr
Kaiserstraße 1
77933 Lahr
07821 9502-10
07821 910-75451
Kathrin Wagenmann & Patrick Obert