Blick von unten zur Glasfassade des Bürgerbüros mit dem Schild

Verpflichtungserklärung (Einladung)

Einleitung

Kontakt:
Tel.: 07821/910-0332 
Fax: 07821/910-70322 
E-Mail: sicherheit.ordnung@lahr.de

Umfang der Verpflichtungserklärung (§§ 66, 67 und 68 AufenthG)

Bei der Verpflichtungserklärung handelt es sich um eine schriftliche Erklärung des Gastgebers, sämtliche öffentlichen Mittel, die für die Dauer des Aufenthalts im Bundesgebiet entstehen, zu übernehmen. Diese Aufwendungen umfassen zum einen die Kosten für den Lebensunterhalt einschl. der Versorgung mit Wohnraum, die Kosten für die Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit (z.B. Arztkosten, Medikamente, Krankenhauskosten, Sozialhilfe und Unterbringungskosten). Zusätzlich werden mit dieser Verpflichtung auch die Kosten für eine ggf. erforderliche zwangsweise Rückführung (z.B. Flugticket und ggf. Abschiebekosten) erfasst.



Erforderliche Unterlagen:

siehe Merkblatt



Gebühren:

29,00 Euro