Corona-Virus Aktuelle Information

Zeichnung mit drei nebeneinander angeordneten farbigen Sprechblasen. In der linken ist ein Fragezeichen, in der mittleren ein gezeichnetes Virus, in der rechten ein Ausrufezeichen

Hier finden Sie aktuell alle Informationen zur Situation zum Corona-Virus in Lahr.

Mehr erfahren

Stadtgulden-Projekt LoRaWan wird umgesetzt Lahr bekommt „Freies Internet der Dinge“

bei den Eingangstreppen zu Rathaus 2 in Lahr stehen nach der Pressekonferenz zur Vorstelleung des LoRaWan Jonas Fehrenbach, Robin Grey, OB Markus Ibert, Peters Kees, Jacob Crone

Das Projekt „LoRaWAN in Lahr – Freies Internet der Dinge für Alle!“ ist im Rahmen des Lahrer Stadtguldens 2019 mit 9000 Euro ausgezeichnet worden. Jetzt wird das Projekt umgesetzt. „Wir freuen uns, dass wir badenova als regionalen Energie- und Umweltdienstleister als Partner für die Umsetzung gewinnen konnten“, so Markus Ibert beim Pressetermin am Donnerstag, 9. Juli, wo er gemeinsam mit Robin Grey, dem Geschäftsführer der badenova-Tochter bnNETZE, über die Umsetzung und die Möglichkeiten von LoRaWan informierte.

Mehr erfahren

Neubau der Kreisstraße zwischen Ringsheim und Lahr Kippenheim und Lahr bevorzugen gemeinsame Variante

Das bild zeigt von links Kippenheims Bürgermeister Matthias Gutbrod und Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert, die einen Plan in den Händen halten, auf dem die Vorzugsvariante abgebildet ist.

Für den Neubau der Kreisstraße zwischen Ringsheim und Lahr bevorzugt die Verwaltungsgemeinschaft Lahr-Kippenheim eine Trasse, die für alle betroffenen Ortsteile von Lahr und für die Gemeinde Kippenheim eine möglichst gute Löstung darstellt und gleichzeitig die Orte entlastet. Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert und seinem Kippenheimer Bürgermeisterkollege Matthias Gutbrod ist es wichtig, dass diese Variante bei den anstehenden Schritten eine tiefergehende Untersuchung findet.

Mehr erfahren

Stadtpark Lahr bietet seinen Besuchern neues Open-Air-Schachspiel Schachmatt unter freiem Himmel

Schachspiel auf dem Musikpavillon

Für alle Schachliebhaber besteht die Möglichkeit, im Stadtpark Lahr im Musikpavillon eine Runde mit Familie, Bekannten und Freunden kostenlos zu spielen. Die Besucher können, geschützt durch das Pavillondach, in luftigem Ambiente bei einer Runde Schach oder Dame die Seele baumeln lassen. Bereits früher bot der Stadtpark seinen Besuchern ein übergroßes Schachspiel als Spielmöglichkeit.  Zur Verfügung stehen sandgefüllte Schach- und Damefiguren. Mit diesen übers Feld zu laufen und Teil des Spiels zu werden, vermittelt eine ganz andere Spielperspektive.
Den Schlüssel für die Aufbewahrungsbox neben dem Pavillon erhält man gegen Abgabe von einem Pfandbetrag in Höhe von 5,00 Euro und unter der Angabe des Namens mittels Ausweiskontrolle. Der corona-bedingte Abstand von mindestens 1,50 Metern sollte beim Schachspiel gewährleistet sein.

Mehr erfahren

Entsorgung von Problemabfällen

Das Bild zeigt alte, teilweise verrostete Farbspraydosen

Die gebührenfreie Entsorgung von Problemabfällen sowie Elektro- und Elektronikkleingeräten aus privaten Haushalten ist am Samstag, 11. Juli, von 9 bis 16 Uhr auf dem südlichen Parkplatz am Stadtpark, Ecke Kaiserstraße/Am Stadtpark möglich. Bitte beachten Sie die Anweisungen des Personals.

Mehr erfahren

Einkaufen, Essen gehen und gewinnen Gewinnspiel “Wir für Lahr” geht in die erste Runde

Das Foto zeigt eine Collage von vielen einzelnen Bildern. Auf diesen sind Personen und Geschäfte abgebildet.

Die Stadt Lahr verlost mit dem Gewinnspiel „Wir für Lahr“ Gutscheine unter den Kunden des teilnehmenden Einzelhandels und den Gästen der teilnehmenden Gastronomiebetriebe in Höhe von insgesamt zweimal 25.000 Euro in zwei festgelegten Intervallen. Die Gutscheine sind als Einzelgewinne in Beträge von zehn, fünfundzwanzig, fünfzig und hundert Euro aufgeteilt. Der erste Aktionszeitraum beginnt am Samstag, 4. Juli 2020 und dauert bis Samstag, 25. Juli 2020. Die teilnehmenden Betriebe sind an dem Aktions-Aufkleber „Wir für Lahr“ in den Eingangsbereichen zu erkennen. Im Herbst startet die zweite Staffel.

Mehr erfahren

Ausbildung bei der Stadt Lahr NEU bei uns: Studium B.A. Digitales Verwaltungsmanagement

Werbebild der Stadt Lahr für den Studiengang Bachelor of Arts - Digitales Verwaltungsmanagement. Zu sehen sind zwei gezeichnete Hände, eine ist die eines Menschen, die andere ist mit elektronischen Leitern überzogen. Das Bild soll symbolisieren wie sich Digitalisierung und Verwaltung die Hand reichen.

In den sieben Praxisphasen bei uns vor Ort bieten wir einen spannenden Einblick in die vielfältigen Digitalisierungsprojekte der Stadtverwaltung Lahr. Der Studiengang startet erstmals am 01. September 2020 mit dem Wintersemester 2020/2021. Die Bewerbungsphase endet am Mittwoch, 15. Juli 2020. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online bei den Hochschulen.

Mehr erfahren

Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Kleinfeld-Nord, fünfte Änderung

Der Gemeinderat der Stadt Lahr hat in seiner öffentlichen Sitzung am 06. Juli 2020 den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Kleinfeld-Nord, fünfte Änderung gefasst.

Gegenstand der Planänderung ist im Zuge einer Nachverdichtung eine Wohnbebauung zu ermöglichen.

Mehr erfahren

Aufstellungsbeschlüsse für die Bebauungspläne Obertorstraße und Neuwerkhof

Montag, 06. Juli 2020, hat  der Gemeinderat die Aufstellung der Bebauungspläne Obertorstraße und Neuwerkhof beschlossen.

Die Aufstellung der Bebauungspläne hat zum Ziel, die im Juli 2017 vom Gemeinderat beschlossene Sozialwohnraumquote für größere Wohnbauprojekte rechtlich abzusichern und in der sensiblen Umgebung städtebauliche Qualitäten zu sichern.

Mehr erfahren

Pressemeldungen

10.07.2020

Von Rittern, Kaufleuten und Generälen

Lahr birgt zahlreiche Geschichten und hat viele interessante Persönlichkeiten hervorgebracht. Am Freitag, 17. Juli, lädt das Stadtmarketing zu einer historischen Stadtführung durch die Lahrer Innenstadt ein. Fachkundige Gästeführerinnen und Gästeführer vermitteln spannende Details zur Geschichte, Architektur und der großen Wirtschaftszweige in Lahr. 

10.07.2020

Kräuterführung im Sulzbachtal

Im Rahmen der vom Stadtmarketing organisierten Reihe „Typisch Lahr. Führungen & Kulturgänge“ findet am Samstag, 18. Juli, eine Kräuterführung im Sulzbachtal statt. Start ist um 15 Uhr am Parkplatz Naturbad Sulz.

09.07.2020

Lahr bekommt „Freies Internet der Dinge“

Das Projekt „LoRaWAN in Lahr – Freies Internet der Dinge für Alle!“ ist im Rahmen des Lahrer Stadtguldens 2019 mit 9000 Euro ausgezeichnet worden. Jetzt wird das Projekt umgesetzt. „Wir freuen uns, dass wir badenova als regionalen Energie- und Umweltdienstleister als Partner für die Umsetzung gewinnen konnten“, so Markus Ibert beim Pressetermin am Donnerstag, 9. Juli, wo er gemeinsam mit Robin Grey, dem Geschäftsführer der badenova-Tochter bnNETZE, über die Umsetzung und die Möglichkeiten von LoRaWan informierte.

09.07.2020

Klassische Musik auf Rocker-Bühne

Bereits seit zwei Monaten sorgt das “WeLive” Online-Musikfestival für Aufsehen im Internet. Das Online-Musikfestival „WeLive“ wurde Ende Mai von der Lahrer Rockwerkstatt gemeinsam mit den Kooperationspartnern Schlachthof - Jugend & Kultur und den Lahrer Filmemachern Pirmin und Maik Styrnol vom punchline studio aus der Taufe gehoben und wird von der Stadt Lahr unterstützt.

08.07.2020

Städtische Kulturarbeit unter neuer Führung

Mit der Wahl durch den Gemeinderat in seiner nichtöffentlichen Sitzung am Montag, 6. Juli, hat dieser frühzeitig einen nahtlosen personellen Übergang in der Leitung des städtischen Kulturamtes ermöglicht. Notwendig wurde diese Personalentscheidung, weil der langjährige Amtsleiter Gottfried Berger zum Jahresende 2020 in den Ruhestand tritt. Die öffentliche Stellenausschreibung mit Bewerbungsfrist 3. Mai sprach 45 Bewerber und Bewerberinnen an, die in ein mehrstufiges Auswahlverfahren einbezogen wurden. Aus diesem qualitativ gut besetzten Feld wählte der Gemeinderat mit überzeugender Mehrheit Cornelia Lanz zur neuen Kulturamtsleiterin der Stadt Lahr.

08.07.2020

Robert Schads Skulpturen erobern tanzend Lahrs Innenstadt

Stahlstreben aus massivem Vierkantstahl wachsen grazil, geradezu tänzerisch in die Höhe. An den Ecken sind sie gelenkartig verschweißt. Fast meint man, die Momentaufnahme einer flüchtigen Bewegung vor sich zu haben. Mit seinen überdimensionalen Skulpturen, die gerne auch mal die Höhe eines ausgewachsenen Baumes erreichen, hat sich Robert Schad bereits international einen Namen gemacht. Ab Samstag, den 25. Juli zieren Schads Skulpturen im Rahmen der Reihe „Kunst in die Stadt!“ nun doch noch die Lahrer Innenstadt. Parallel dazu zeigt das Kulturamt vom 6. September bis 4. Oktober kleinere Werke Schads in der Städtischen Galerie.