Eine Gruppe Musiker im Scheinwerferlicht
© Frank Witzelmaier

Peter Iljitsch Tschaikowski, (1840-1893) : "Jeanne Dark"

Termin
07.10.2022, 17 Uhr - 08.10.2022
Peter Iljitsch Tschaikowski, (1840-1893) : "Jeanne Dark"
Quelle: Betija Grinvalde
In einem musikalischen Parcours wandern die Zuschauer:innen durch die Gänge der Villa Jamm auf den Spuren der Mystikerin und Populistin
Jeanne Dark.

In einem musikalischen Parcours wandern die Zuschauer:innen durch die Gänge der Villa Jamm auf den Spuren der Mystikerin und Populistin Jeanne Dark. Aus unserer widersprüchlichen Welt, in der sie idealisiert und angezündet wird – ob im Rampenlicht oder auf dem Scheiterhaufen – flieht Jeanne in die Dunkelheit. Göttliche Stimmen entführen sie und ihre Komplizen an einen geheimen Ort, an dem sie versuchen will, eine neue, bessere Welt auszurufen. Fernab nationalistischer Vereinnahmung und religiöser Objektivierung verwandelt das Musiktheaterkollektiv Hauen und Stechen die Villa Jamm und die romantische Oper der berühmten Jungfrau in ein Stabquartier der Heldinnen. Gemeinsam mit ihren Geliebten und ihren Idealen rufen die Kämpferinnen von damals und von morgen eine Utopie aus, in der sie alles sein dürfen, solange sie nicht brennen. www.hauen-und-stechen.com