Eine Gruppe Musiker im Scheinwerferlicht
© Frank Witzelmaier

My fair Lady

Termin
31.03.2022, 20:00 Uhr
My fair Lady
Quelle: actorsphotography
Die Mundart-Autorin Ulrike Derndinger trägt vorab ihren Text "Wodkasproch" vor. Ein Lehrstück über die Vielsprachigkeit heutzutage.

Kann man aus einem einfachen Blumenmädchen aus den Londoner Slums nur durch Sprachtraining eine Dame der High Society machen? Phonetikprofessor Henry Higgens ist überzeugt, dass er es schafft. Kurzerhand macht er Eliza Doolittle aus Mayfair zu seinem wissenschaftlichen Versuchskaninchen. So beginnt die Tortur der jungen Eliza, Tochter eines Müllkutschers mit Cockney-Akzent. „Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen“ ist nur einer von vielen Zungenbrechern, die Eliza rezitieren muss. Wird sie es schaffen, auf dem Diplomatenball die Welt von ihrem Status zu überzeugen? Und wird Higgins, der eingefleischte Junggeselle, merken, dass Eliza mehr als nur ein Experiment ist? Die Kölner Kammeroper inszeniert mit „My Fair Lady“ eines der populärsten Bühnenwerke des 20. Jahrhunderts. Dieser Broadway-Klassiker bietet musikalische und choreographische Finesse, pointierte Sozialromantik und ein satirisch-bissiges Sittengemälde. Die musikalische Leitung des Stückes liegt bei Inga Hilsberg, zuvor Dirigentin beim Disney-Musical „Die Schöne und das Biest“ in Stuttgart, sowie Chefdirigentin des Musicals „Das Phantom der Oper“ und „Mozart! - Das Musical“ in Hamburg und Stuttgart. KOSTENFREI: Dirigentin Ester Schaarmann-Hilsberg und Schauspieler Johannes Fuchs geben Einblicke in Werk und Arbeit: Einführung am Veranstaltungstag: Beginn 19 Uhr, Dauer ca. 30 Minuten, Oberes Foyer, Parktheater Einsichten: Vortrag und Diskussion per Videokonferent, Dienstag, 15. März, 19.20:30 Uhr Anmeldung hier: www.vhs.lahr.de

Vorverkaufsstelle

KulTourBüro Lahr
Kaiserstraße 1
77933 Lahr
07821 9502-10
07821 910-75451
Kathrin Wagenmann & Patrick Obert