Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

11.11.2014 - Messe Energie & Umwelt mit den Energietagen Lahr

Am Samstag, 15. und Sonntag, 16. November 2014, finden die Energietage Lahr gemeinsam mit der Messe Energie & Umwelt in der Geroldseckerhalle in Lahr-Reichenbach statt. Die Stadt Lahr, das E-Werk Mittelbaden und Business & Future bieten eine Gewerbemesse mit vielfältigem Programm.

„Umwelt- und Klimaschutz betreffen uns alle. Gerade ein globales Problem wie der Klimawandel hat lokale Ursachen und lokale Folgen. Deshalb ist es notwendig, dass jeder von uns seinen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Die erforderlichen Informationen bietet die „Messe Energie & Umwelt mit den Energietagen Lahr“ mit der Vielfalt der Aussteller und den informativen Fachvorträgen“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller das Konzept der gemeinsamen Veranstaltung.

Verstärkt setzt das E-Werk Mittelbaden auf Energieeffizienz und die regenerative Stromerzeugung. Dr. Ulrich Kleine, Vorstand
E-Werk Mittelbaden: „Die Themen Klima- und Umweltschutz sowie Energieeffizienz bewegen zunehmend die Menschen in unserem Versorgungsgebiet. Unsere Aufgabe als regionaler Energieversorger sehen wir darin, die Bürgerinnen und Bürger auf ihrem persönlichen Weg der Energiewende mitzunehmen. Wir möchten unsere Kunden sensibilisieren, clever Energie zu sparen, denn wir alle können Verantwortung für den Klima- und Umweltschutz übernehmen. Was das im Einzelnen bedeutet, können die Besucherinnen und Besucher während der Energietage Lahr 2014 auf unserem Stand erkunden.“

„Alle energie- und umweltbewussten Bürgerinnen und Bürger, aber vor allem diejenigen die es noch werden wollen, sind eingeladen sich zu informieren. Für jeden wird etwas geboten – deswegen freuen wir uns über zahlreiche Besucher“, unterstreicht Messeveranstalter Armin Haag von Business & Future.

Für die mehr als 30 Aussteller steht das Motto „mehr Lebensqualität“ im Brennpunkt. Sie bieten auf eintausend Quadratmetern energie- und kostensparende sowie umweltfreundliche Produkte und Leistungen für modernes und zukunftsorientiertes Bauen, Sanieren und Wohnen. Handwerker und Hersteller zeigen Hausbesitzern und Mietern wie sie beispielsweise Strom- und Heizkosten senken können und präsentieren Exponate, wie Solaranlagen, Holzheizungen, Wärmepumpen und Wärmedämmungen. Die Messebesucher erfahren Wissenswertes über neue Techniken und Möglichkeiten, über Fördermittel und Baufinanzierungen. Experten beantworten individuell Fragen und unterbreiten auf Wunsch Angebote. Abgerundet wird das Ausstellungsprogramm mit zwölf informativen Fachvorträgen rund um die Themen Energieeffizienz, Energiesparen, Ressourceneffizienz, Klima- und Umweltschutz.

Einmalig in diesem Jahr vor Ort: Die „Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg“. Das zweistöckige Ausstellungsfahrzeug der Baden-Württemberg Stiftung bringt die Anliegen der Energiewende und Nachhaltigkeit direkt zu den Menschen und lädt sie zum Mitmachen und Mitdiskutieren, zum Nachdenken, Umdenken und Gestalten einer nachhaltigeren Zukunft ein.

Das Expeditionsmobil erklärt mit über 20 interaktiven Exponaten und Multimedia-Terminals nicht nur die Grundlagen der Energiegewinnung, -speicherung, -versorgung und -nutzung, sondern lädt die Besucher ein, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Wie können Energieversorger drohenden Blackouts vorbeugen? Wie lässt sich Energie speichern und bei Bedarf abrufen? Wie setzen Verwalter die Energiewende in den Kommunen um? Wie können die Verbraucher in ihrem Alltag Energie sparen? Bei einem Besuch der Expedition N wird schnell klar, wie unterschiedlich die Herausforderungen, Aufgaben und Handlungsfelder von „Versorgern“, „Verwaltern“ und „Verbrauchern“ sind und dass die Energiewende nur gemeinsam zu schaffen ist. „Aha-Erlebnisse“ und Denkanstöße regen dazu an, selbst nachhaltiger und ressourcenschonender zu leben.

Die Besucher des Expeditionsmobils können an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr auf eine Entdeckungsreise in die Themenwelten der Energiewende gehen. Außerdem gibt es um 12.15, 14.15, 16.15 und 17.15 Uhr unter dem Motto „Nachhaltigkeit erleben“ Live-Präsentationen ausgewählter Exponate.

Weitere Höhepunkte aus dem Messeprogramm:

  • Eröffnung der Messe mit Baubürgermeister Tilman Petters und Dr. Ulrich Kleine, Vorstand E-Werk Mittelbaden, am Samstag, 15. November 2014, um 11:15 Uhr
  • Impuls-Vortrag „Architektonische und energetische Qualität im Sinne einer zukunftsfähigen Architektur“ durch den Lahrer Architekten Thorsten Stepper am Samstag, 15. November 2014, um 11:30 Uhr
  • Sanieren mit System – aus alt mach neu! Entdecken Sie das kreative Potenzial der Lahrer Architekten in einer Präsentation von beispielhaften Wohnhäusern, die architektonische und energetische Qualität im Sinne einer zukunftsfähigen Architektur vereinen
  • Das E-Werk Mittelbaden verfügt über eine Vergleichsdatenbank mit über 30.000 Haushaltsgeräten. Messebesucher erfahren, wie hoch der Stromverbrauch ihrer Haushaltsgeräte ist
  • Auch an die kleinen Messebesucher ist gedacht: Unter der fachkundigen Anleitung der Experten des E-Werk Mittelbaden basteln Kinder ein Solar-Radio
  • Beim Gewinnspiel gibt es als Hauptgewinn bis zu 1.000 Euro Jahres-Heizkostenzuschuss.

Auch für das leibliche Wohl ist mit einem Mittagstisch und einem umfangreichen Kuchenangebot gesorgt. Der Erlös des Kuchenverkaufs kommt dem Tierheim Lahr zugute.

Das Messegebäude ist umweltfreundlich per Bus der Linie 106 zu erreichen. Wer mit dem Bus zur Messe kommt und seinen Fahrschein vorzeigt, erhält außerdem freien Eintritt.

Wer den Bus nicht nutzen möchte, findet Gratis-Parkplätze vor der Geroldseckerhalle.

Die Energietage Lahr und die Messe Energie & Umwelt finden in der Geroldseckerhalle in Lahr-Reichenbach (Sportplatzstraße 13) statt. Die Öffnungszeiten sind am Samstag, 15. November, und am Sonntag, 16. November 2014, jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt zur Messe und zu den Fachvorträgen beträgt drei Euro pro Person. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.