Ein Vater liest seinen kleinen Söhnen aus einem Buch vor.

Medientipps der Mediathek

Hier finden Sie die aktuellen Medientipps der Mediathek Lahr.

Viel Spaß beim Lesen!

"Herzfaden": Thomas Hettche

Der Umschlag des Buch mit dem Titel "Herzfaden" ist in ein dunkler Einband mit weißer Schrift. Das Buch liegt auf Büchern und DVDs, alle Geschichten der Augsburger  Puppenkiste.
"Herzfaden"

Ein Mädchen besucht mit ihrem Vater ein Marionettentheater. Warum ist sie ergriffen und weint, wenn sie doch von sich denkt, sie ist zu erwachsen für solche Puppenspiele? Eine geheimnisvolle Treppe führt sie auf den Dachboden des Hauses, wo sie den verschiedenen Figuren der Augsburger Puppenkiste begegnet und vor allem Hatü, die im wirklichen Leben Hannelore Marschall hieß und einen maßgeblichen Beitrag zur Geschichte der Augsburger Puppenkiste geleistet hatte. Nicht nur der Augsburger Puppenkiste und ihren Schöpfern wird in diesem Buch ein Denkmal gesetzt. Den Lesern wird wie dem Mädchen klar, dass wir immer Märchen und Geschichten brauchen, weil sie uns daran erinnern, zu träumen und einander zu helfen. Der Herzfaden ist die Verbindung einer Marionette zu den Menschen im Publikum, durch ihn wird nicht nur die Marionette für uns lebendig, sondern auch die Geschichte, die erzählt wird. Ein poetisches, mitunter auch trauriges Buch, ergreifend wird hier gleichzeitig ein Stück deutscher Geschichte erzählt

"Das perfekte Geheimnis": Bora Dağtekin

Das Foto zeigt das Cover der DVD. Darauf abgebildet sind drei Frauen und vier Männer. Die Frau in der Mitte hält ein Smartphone in der Hand. Um das Cover der DVD sind drei Smartphones drapiert.
"Das perfekte Geheimnis"

Sieben Freunde, drei Frauen und vier Männer hatten die Idee, sich nach langer Zeit zum Abendessen zu treffen. Als sie sich über Ehrlichkeit unterhielten, kamen sie auf einen Gedanken: Jeder sollte sein Handy auf den Tisch legen. Egal, welche Nachricht oder Anruf reinkommt muss laut vorgelesen werden, oder darf mitgehört werden. Was am Anfang noch ein kleiner Spaß war, artet bald zu einem emotionalen Durcheinander aus, voller überraschender Wendungen und delikater Offenbarungen. Der mit dem „Bambi-Preis“ gekrönte Komödien Film mit den Topschauspielern wie Elyas M´barek, Karoline Herfuhrt, Jessica Schwarz und vielen weiteren ist ein Perfekter Film für Jugendliche und Erwachsene, die nach einem Film für den Filmabend suchen.

 

"Das wirkliche Leben": Adeline Dieudonné

Das Buchcover ist silberfarben mit schwarzer Schrift. Die Schrift wirkt sehr krakelig. Dargestellt ist das Buch mit einem Hirsch und einem Rehlein. Darüber hänkt ein kleines Hirschgeweih.
"Das wirkliche Leben"

Die Geschichte beginnt eigentlich harmlos. Eine normale Familie mit Tochter, Sohn in einer ganz normalen Reihenhaussiedlung.
Doch bald lernt man den Vater besser kennen, ein sehr aggressiver Mann, der nicht nur Whisky und die Jagd liebt, sondern auch grundlos seine Frau verprügelt. In diesem Umfeld wächst unsere zehnjährige Erzählerin auf. Sie versucht Ihren jüngeren Bruder zu beschützen und sucht Auswege um sich aus diesem Teufelskreis zu befreien. Sie erzählt vom Älterwerden, von der Angst, von der Liebe zu Ihrem Bruder und will nicht wie Ihre Mutter werden, sie lässt sich nicht unterkriegen. Desto älter Sie jedoch wird, sieht Ihr Vater in Ihr das nächste Opfer.


Eine sehr berührende Geschichte. Man fiebert mit, möchte am liebsten eingreifen und kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Teils sind die Handlungen brutal und erschreckend geschildert,  aber doch ist man immer wieder fasziniert über dieses tolle Mädchen das Ihre Ziele verfolgt. Nichts für schwache Nerven, magisch, erschreckend und doch wunderschön - ebenso wie "DAS WIRKLICHE LEBEN". Unbedingt lesen!

"Erklärs mir, als wäre ich 5": Petra Cnyrim

Auf dem weißen Buchcover sind in bunter Farbe Schrauben, Robotter, Drehscheiben und Zahnräder abgebildet. Das Buch selber liegt auf einem weißen Papier, auf dem viele bunte und schwarze Fragezeichen abgebildet sind.
"Erklärs mir, als wäre ich 5"

Kinderfragen einfach beantwortet

Warum haben Zebras Streifen?

Wie kommen die Löcher in den Käse?

Warum ist Wasser nass?

Kinder stellen tausend Fragen. Fragen, die Erwachsene jeder ganz einfach beantworten kann. Oder vielleicht doch nicht? Selbst  wenn man die Antwort kennt, ist es oft gar nicht so leicht, den Kleinen Erklärungen zu liefert, die sie auch verstehen. Dieses Buch versucht genau das und liefert Erwachsenen nicht nur Erklärungen für spannende Fragestellungen, sondern zeigt, dass man komplizierte Dinge manchmal ganz einfach ausdrücken kann. Auch als Erwachsener, lernt man Antworten kennen, die wir als selbstverständlich annehmen, ohne diese wie die Kinder zu hinterfragen.

"Die Bibliothekarin von Auschwitz": Antonio Iturbe

Auf dem Buchcover sieht man ein blondes Mädchen in einem bläulichen Mantel. Das Gesicht des Mädchens ist nicht komlett zu sehen. Es ist duch den Buchrand abgeschnitten, so dass man ihr Gesicht nur bis zur Mund und Nase sieht. In der Hand trägt sie Bücher. Das Buch selber liegt auf einem anderen Buch auf dem ein Paar abgebildet ist. Beide tragen auf ihrem Mantel einen Judenstern.
"Die Bibliothekarin von Ausschwitz"

Der Autor Antonio Iturbe schrieb dieses beeindruckende Buch auf der Grundlage von Interviews mit Dita Kraus, geborene Adlerova. Als Kind kam sie mit ihren Eltern ins Konzentrationslager Auschwitz. Mitten in diesem Vernichtungslager gab es einen Block, in dem auch Kinder lebten. Wie durch ein Wunder fanden sich in einer Baracke acht versteckte Bücher. Dita erhielt den Auftrag, diese Bücher zu verwalten, das heißt, den Erwachsenen zur Verfügung zu stellen, die damit die Kinder unterrichteten, und die Bücher zu verstecken. Unter Lebensgefahr verrichtete die 14-jährige Dita über Monate diese Arbeit. Einmal mehr wird vor Augen geführt, wie wertvoll Bücher sind, gerade in einer Welt, die der Hölle nahekommt. Grauen, das eigentlich nicht in Worte zu fassen ist, vermag der Autor seinen Leser*innen nahe zu bringen, ebenso wie Hoffnung, Solidarität und Liebe. Dieses Buch ist ein großer Wurf, ein wichtiges Zeitzeugnis. Dita Kraus ist heute 91 Jahre alt, sie verlor beide Eltern im KZ, lernte dort aber auch ihren späteren Mann kennen.

"Team 3"

Das Brettspiel liegt auf einem gelben Hintergrund. Auf dem Siel sind die drei Affen zu sehen "nichts spreche, nichts hören, nichts sehe". Bei dem Spiel liegen bunte Spielsteine und Spielkarten, die zu dem Spiel gehören.
"Team 3"

Ein kooperatives Spiel für drei bis sechs Spieler.

Einer ist der Architekt, der nicht sprechen darf. Er darf nur  mit Gesten kommunizieren. Es gibt ein Bauleiter, der dem Architekt zuschaut und versucht dessen Gesten zu interpretieren und spricht mit dem Bauarbeiter. Der dritte ist der Bauarbeiter. Dieser spielt mit geschlossenen Augen und versucht die Anweisungen des Bauleiters umzusetzen. Ihr habt drei Minuten Zeit um das Gebäude mit den verschiedenen Bauteilen zu errichten. Anschließend werden die Rollen getauscht und es wird fleißig weiter gebaut. Das Spiel endet, wenn ihr so viele Gebäude gebaut habt wie Spieler teilnehmen plus die Anzahl der Sterne des gewählten Schwierigkeitsgrads (*,**,***). Oder ihr habt verloren, wenn ihr so oft gescheitert seid wie Spieler teilnehmen.
Es gibt auch noch eine weitere Spielvariante. Das Spiel ist ein tolles und variierbares Spiel und sollte bei keinem Spieleabend fehlen.

"Die Gespenster von Demmin": Verena Keßler

Auf dem Buchcover ist ein gemalter schwarzer Schwan mit gesenktem Kopf abgebildet. Das Buch liegt auf einem Stein, an dem ein Schild angebracht ist. Auf dem Schild steht:"Freitote, am Sinn des Lebens irr geworden. Hier ruhen im Massengrab und in Einzelgräbern Hunderte bekannte und unbekannte Opfer der Demminer Tragödie vom Mai 1945."
"Das Gespenst von Demmin"

Ein grandioses Debüt von Verena Keßler!

Larry wächst in einer Stadt mit besonderer Vergangenheit auf - in Demmin kam es zu Ende des Zweiten Weltkrieges zu einem Massensuizid. Traurigkeit scheint auch heute noch über den Bewohnern des Ortes zu liegen - über den Alten, die sich noch qualvoll an diese schrecklichen Tage erinnern, aber auch über den Jungen, die mit dieser Geschichte konfrontiert sind und gleichzeitig auch mit der scheinbaren Perspektivlosigkeit in diesem Ort. Verena Keßler gelingt es, in einer unaufgeregten Art von Schicksalen zu erzählen, die unter die Haut gehen. Hier ist kein Satz zu viel, jeder trifft genau, um die Atmosphäre und die Handlung des Romans für die Leserinnen und Leser miterlebbar zu machen. Verlust, Tod, Freundschaft und erste Liebe sind Thema des Romans, vor allem aber, wie wichtig es ist, Verständnis für die anderen Generationen aufzubringen. Das Cover des Buches verlockt nicht zum Zugreifen, passt jedoch zum Inhalt des Buches. Empfehlung: Unbedingt kaufen, selber lesen und anderen empfehlen!

"Lyrik-Comics : Gedichte Bilder Klänge für Kinder in den besten Jahren"/ herausgegeben von Stefanie Schweizer

Das Buchcover zeigt einen Fuchs und ein Pferd mit, wie es aussieht, zwei Gesichtern. Die beiden Tiere sind sehr eigenwillig gezeichnet. Der Fuchs trägt einen Kopfhörer und das Pferd hält eine Taschenlampe in der Hand.
"Lyrik-Comics Gedichte Bilder Klänge"

Eine Sammlung von Gedichten für Kinder, ein kleines Meisterwerk, ein Spaß für die ganze Familie, für alle, die Freude am Umgang mit Sprache haben. 19 Gedichte von modernen, zeitgenössischen, aber auch bekannten Lyrikerinnen und Lyrikern – „von Ringelnatz bis Rautenberg“ - werden im Anschluss an den regulären Text-Abdruck noch einmal als Gesamtkunstwerk aus Illustration und Text überraschend neu interpretiert. Elf der 19 Gedichte werden zusätzlich musikalisch umgesetzt und können auf der Website des Verlages unter www.beltz.de/lyrikcomics angehört werden. Vier Musikerinnen und Musiker bringen die Gedichte mit ihrer Stimme und verschiedenen Musikinstrumenten zum Klingen. Ein überzeugender Versuch, Lust auf Lyrik zu machen. „Viel Spaß beim Erlesen der Gedichte, beim Stöbern in den Bildern und beim Mitsummen der Klänge".

"Carnival": Philipp Winkler

Das Buch liegt aufeinem Holztisch. Die Lettern des Titels sind in weiß, rot und türkis geschrieben. Auf dem Holztisch liegt als Dekoration ein Lebkuchenherz.
"Carnival"

Im Jahr 2016 legte Philipp Winkler mit seinem Debüt "Hool" (ID-A 38/16) einen erstaunlichen Roman über Außenseiter in unserer Gesellschaft vor, die "Hooligans". Auch in seinem neuen Buch stehen Menschen im Fokus, die nicht in den bürgerlichen Durchschnitt passen - die Schausteller oder Kirmser, wie Winkler sie nennt. Geschrieben als Monolog eines anonymen Schaustellers an die Durchschnittsbürger, die auf Jahrmärkten eine Auszeit von ihrem Leben nehmen, konsumieren und dennoch die Achtung vor den Schaustellern als Menschen vermissen lassen. Einzelne Schicksale werden in diesem Monolog wie Fäden aufgehoben, fallengelassen, um andere Biografien kurz anzureißen. In künstlerischer Weise entsteht so ein Gewebe von Lebensläufen, das sich beim Lesen wie ein bunter Teppich darbietet. Die Schwere der Arbeit entsteht vor unseren Augen ebenso wie die bewusste Abgrenzung zum Leben der Durchschnittsbürger mit festem Wohnsitz. Eine Hommage an eine Welt, die es fast nicht mehr gibt.

"Cryptos": Ursula Poznanski

Zwei Hände halten das Buch in der Hand. Im Hindergrud steht eine Palme mit Ranken. Auf dem Cover sieht man eine Art Insel oder Welt, in der die Hauptfigur des Romanes am liebsten leben würde.
"Cryptos"

Cryptos ist der neuste Jugendbuchthriller von Ursula Poznanski. Er spielt in einer Zukunftsversion, in welcher das Leben auf der Erde durch die globale Erderwärmung fast nicht mehr möglich ist. Die Menschheit lebt die meiste Zeit nur noch in alternativen Realitäten. Diese Realitäten sind so täuschend echt, dass viele Menschen die Wirklichkeit als hässlicher und schlechter empfinden. Es gibt Fantasyländer, Urzeitkontinente, längst von Naturkatastrophen zerstörte Städte und viele weitere Welten. Zu den wenigen Menschen, die noch einen Job in der realen Welt haben, gehört auch Jana. Sie ist eine Weltendesignerin. Die Weltendesigner überwachen und erschaffen neue alternative Realitäten, in denen die Menschen leben können. Janas Lieblingswelt ist Kerrybrook: Ein idyllisches Fischerdorf mit viel Grün und kleinen Häuschen. Es gibt Schafe, gemütliche Pubs und vom Meer her weht ein kühler Wind. Manchmal lässt Jana es regnen. Meistens dann, wenn es an ihrem Arbeitsplatz mal wieder so heiß ist, dass man kaum mehr atmen kann. Ihre Welt ist die friedlichste Welt von allen. Als es jedoch zu einem Verbrechen kommt ist Jana gezwungen etwas zu tun.