Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

01.12.2008 - Madame Butterfly

„Madame Butterfly“ gehört zu den Meisterwerken von Giacomo Puccini. In der Reihe „StadtTheater Lahr“ wird die Oper am Samstag, 13. Dezember, um 20:00 Uhr in der Stadthalle aufgeführt. Die Geschichte der Geisha Cio-Cio-San, genannt „Butterfly“, enthält alles, wovon eine rührende Tragödie zehrt: Liebe, Verrat und tragische Verstrickungen.
Cio-Cio-San aus Nagasaki vermählt sich liebestrunken mit dem amerikanischen Marineleutnant Benjamin Franklin Pinkerton. Für ihre große Liebe ist sie bereit alles aufzugeben, was sie an ihre Familie und Kultur bindet. Schließlich konvertiert sie zum Christentum, denn sie weiß, dass diese Ehe im Land ihres Gemahls sonst keine rechtliche Gültigkeit hat. Mit diesem Schritt nimmt sie sogar den Fluch ihres Onkels Bonze auf sich. Ihre bedingungslose Liebe wird jedoch nicht erwidert. Pinkerton kehrt nach Amerika zurück. Butterfly bleibt mit ihrer Dienerin Suzuki allein zurück und wartet auf die Rückkehr ihres Gatten. Drei Jahre später - Cio-Cio-San hat inzwischen Pinkertons Sohn geboren - wäre sie nach Landessitte wieder frei. Doch sie wehrt alle Anträge ab und glaubt noch immer an das Eheversprechen. Als Pinkertons Schiff endlich im Hafen von Nagasaki anlegt, ist Butterflys Freude groß. Doch sie wird bitter enttäuscht. Pinkerton ist mit seiner neuen Frau angereist, um seinen Sohn nach Amerika mitzunehmen. Butterfly begreift endlich und besinnt sich in dieser ausweglosen Situation auf die Tradition ihrer Kultur: Sie wählt den Freitod, um ihre Ehre zu wahren.
Die tragische Geschichte der „Madame Butterfly“ zieht seit mehr als hundert Jahren die Menschen in ihren Bann. Die Inszenierung in Lahr ist mit dem Theater Pforzheim/Städteoper Südwest erstklassig besetzt. Die Zuschauer dürfen sich auf großartige Stimmen, exotische Bühnenbilder und Kostüme sowie eindrucksvolle Musik freuen.

Vorverkauf im KulTourBüro, Altes Rathaus, Kaiserstraße 1:
Dienstag - Freitag von 10:00 bis 16:30 Uhr und Samstag von 10:00 bis13:00 Uhr. Infos unter Telefon: 07821/9502-10 und www.PopuLahr.de