Eine Gruppe Musiker im Scheinwerferlicht
© Frank Witzelmaier

Konzert der Farben

Termin
26.03.2022, 19:00 Uhr
Die enge Verwandtschaft von Musik und Malerei – sie wird dem Publikum beim „Konzert der Farben“ von Carolin Kriegbaum durch „Live-Painting“ vermittelt.

Während vier namhafte Musiker:innen Dvoraks sogenanntes „Slawische Quartett“, das farbenfroh-romantische Streichquartett Nr. 10 in Es-Dur, anstimmen, lässt sich die Stuttgarterin von den Klängen inspirieren und verewigt die Töne live auf Leinwand. Kriegbaum hat sowohl eine klassische Konzertausbildung als auch eine professionelle Ausbildung zur Kunstmalerei. Das sogenannte Live-Painting führte sie bereits durch ganz Deutschland und in das benachbarte Ausland. Das Quartett besteht aus professionellen Musiker:innen, deren Laufbahn an der Lahrer Musikschule begann: Der international bekannte Primarius Laurent Albrecht Breuninger ist inzwischen Violinprofessor an der Musikhochschule Karlsruhe. Cornelia Lörcher-Breuninger ist nach einem Violinstudium in Freiburg, London und Tel-Aviv und mehreren Anstellungen in Spanien inzwischen Stimmführerin am Collegium Musicum Basel. Der Bratschist Martin Höfler fand seinen Weg über das Collegium Aureum Köln und das Philharmonische Orchester Würzburg zu den Stuttgarter Philharmonikern, wo auch Bernhard Lörcher neben seinem Beruf als Dozent an der Musikhochschule Karlsruhe als Solocellist musiziert. Auf dem Programm stehen neben Dvoraks Quartett auch Mozarts Streichquartett Nr. 19 und das selten zu hörende Duo für Violine und Violoncello von Maurice Ravel. Laurent Albrecht Breuninger und Cornelia Lörcher-Breuninger, Violine; Martin Höfler, Viola; Bernhard Lörcher, Cello; Carolin Kriegbaum, Live-Painting