Lahrer Zeitungen, Badische Zeitung, Lahrer Zeitung, Lahrer Anzeiger

09.10.2008 - Hörkunst: Das neue Hörbuch zur Chrysanthema

„Märchenhaft, informativ, spannend“, so umschreibt Friederike Ohnemus, Leiterin der Abteilung Ratsangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing die Geschichten und Gedichte des neuen Hörbuchs Chrysanthema Lahr. „Die Chrysanthema ist um ein wertvolles und einzigartiges Produkt reicher geworden“.

Bereits im letzten Jahr haben Stadtmarketing und GUGIS Verlag die Idee eines Hörbuchs mit dem Fokus auf die Chrysantheme entwickelt. „Sowohl die Vertonung lokaler Geschichten als auch literarische und musikalische Einlagen zur Chrysantheme wie beispielsweise Puccinis Crisantemi war Ausgangspunkt unserer Überlegungen“, so Martina Mundinger, zuständig für das Stadtmarketing.

„Die Chrysantheme hat uns in ihren Bann gezogen“, erklärt Tina Walz, Geschäftführerin von GUGIS HörBücher. Die beiden Sprecher Michaela Möckl und Marc Frank zeichnen mal einfühlsam mal temporeich drei ganz unterschiedliche Geschichten der Chrysantheme: So nimmt die Kurzgeschichte „Das Geheimnis der Chrysantheme“ von Alexander Möckl die Hörer mit auf eine Reise in das bergige Hinterland Chinas.

Das Märchen „Die goldene Blume“ von Uwe Baumann beschreibt phantasievoll die unsagbare Wirkung der farbenfrohen Pflanze. „Blumenpracht im November“ von der Lahrerin Renate Tebbel setzt sich mit der Chrysantheme als Gegenstand der Literaturgeschichte auseinander. Aufgelockert werden die farbenprächtigen Hörbilder durch kurzweilige Heikus und klassische Blumenstücke von Schumann, Puccini und Tschaikowsky.

Gesamtspielzeit: ca. 55 Minuten
Preis: 12,00 Euro
Erhältlich: KulTourBüro, BürgerBüro, Buch- und Einzelhandel