Stadt LAhr, Stadtführung, Urteilsplatz

Das Alphabet - Schriftanwendung in der Werbetechnik Führung im Deutschen Schilder- und Lichtreklamemuseum

Lahr ist Geburtsstadt der Schriftgestalter Ludwig Sütterlin und Emil Rudolf Weiss. Das Schilder- und Lichtreklame-Museum widmet diesem Thema die Sonderausstellung "Alphabete".
Sonderausstellung "Alphabete" im Deutschen Schilder- und Lichtreklame-Museum in Lahr.
Sonderausstellung "Alphabete" im Deutschen Schilder- und Lichtreklamemuseum
Quelle: Stadt Lahr

Schilder- und Lichtreklamehersteller-Meisterin Ingrid Bialek zeigt, wie Schrifttypen und Bauweisen von Außenwerbung die Wahrnehmung durch Passanten beeinflussen. Sie erklärt am Schaffen des Lahrer Grafikers Ernst Reimann wie sich das Handwerk der Schilder- und Lichtreklamehersteller entwickelt hat.

Weitere Informationen:

Die öffentliche Führung durch das Deutsche Schilder- und Lichtreklamemuseum findet am Samstag, 12. September 2020 um 15:00 Uhr statt und dauert etwa 90 Minuten.

Treffpunkt ist am Eingang der Badischen Malerfachschule, Ludwig-Frank-Straße 16.

Die Kosten betragen 4,00 Euro pro Person.

 

Folgende Corona-Maßnamen sind dabei zu beachten: 

  • Eine Anmeldung bis einen Tag vor Führungstermin mit Übermittlung der personenbezogenen Daten beim Stadtmarketing unter: stadtmarketing@lahr.de oder Tel. 07821 / 910 0128 (vormittags) ist erforderlich
  • Alle Führungen werden mit maximal 20 Personen durchgeführt
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist erforderlich
  • Der Sicherheitsabstand von 1,50 Meter ist einzuhalten

 

 

Die Führung durch das Deutsche Schilder- und Lichtreklamemuseum ist zudem das ganze Jahr individuell buchbar.

Gruppen (maximal 25 Personen) zahlen 60,00 Euro.