Blick von unten zur Glasfassade des Bürgerbüros mit dem Schild

Bodenrichtwerte

Einleitung

Die Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für unbebaute Flächen.

Vollerschlossene Grundstücke gelten als erschließungsbeitragsfreies Bauland. Für im Wesentlichen gleichartige Lage-, Nutzungs- und Wertverhältnisse werden Richtwertzonen gebildet, die in der Bodenrichtwertkarte dargestellt sind.

Die Bodenrichtwerte werden immer zum Ende eines geraden Kalenderjahres zum Stichtag 31.12. ermittelt. Der Bodenrichtwert ist kein Verkehrswert. Der Bodenrichtwert ist ein aus Kaufpreisen ermittelter durchschnittlicher Bodenwert je Quadratmeter für ein Gebiet.