Ein Vater liest seinen kleinen Söhnen aus einem Buch vor.

Veranstaltungen Aktuelles aus der Mediathek Lahr

Lesungen, Vorträge, interessante Bücher - Hier erfahren Sie die aktuellen Termine und Neuigkeiten aus der Mediathek Lahr.

Osterschließtag

Am Samstag, 20. April 2019, ist die Mediathek geschlossen.
Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern ein frohes Osterfest.

Birgit König und Diana Dold sitzen beide auf einem roten Sofa. Beide blicken lächelnd in die Kamera.
Literatur im Gewölbe

Literatur im Gewölbe

Sommerliche Lektüre für Balkon, Urlaub oder Freibad

Am Dienstag, 07. Mai 2019, stellen Birgit König und Diana Dold im Rahmen der Literaturtage "Orte für Worte" Bücher vor. In diesem Frühjahr sind viele interessante Titel auf dem Buchmarkt erschienen, aus denen die beiden ihre Favoriten ausgewählt haben und in gemütlicher Runde vorstellen.

Das Foto zeigt das Cover des neuen Romans "Tabun" von Michael Paul.
Buchcover des neuen Buches "Tabun" von Michael Paul

Autorenlesung mit mit Michael Paul

Michael Paul präsentiert sein neues Buch „Tabun“

Am Dienstag, 14. Mai 2019, 19:00 Uhr findent im Ramen der Literaturtage "Orte für Worte" eine Autorenleung mit Michael Paul im Forum Kino Lahr statt. Vier Jahre nach dem Tag, der ihr Leben dramatisch verändert hat, ist die bis dahin gefürchtetste Oberstaatsanwältin Deutschlands zurück. Sie soll Licht ins Dunkel bringen, wo Politik, Justiz und Polizei wegschauen. Mit Dunkel kennt sie sich gut aus: Katharina König ist blind.

Ihr erster Fall führt sie von Köln nach Rügen, wo ein junger Familienvater auf mysteriöse Weise ums Leben kommt. Doch etwas stimmt nicht. Katharina und ihr Assistent Elias stoßen auf einen teuflischen Plan, der die Welt auf einen Schlag verändern wird. Die Spuren führen zum Erbe aus dem dunkelsten Kapitel Deutschlands.

Michael Paul fesselt seine Leser auch in seinem dritten Roman bis zur letzten Seite. TABUN ist der Auftakt der Krimi-Reihe um die blinde Katharina König. Er thematisiert in packender Weise den wohl größten Umweltskandal der Nachkriegszeit.

Eintritt: 4,00 Euro.

Das Foto zeigt eine Grupppe von Personen, die einer vorlesenden Frau mit weißem Haar zuhören. Die Szene spielt sich im Lahrer Stadtpark ab.
Lyrik im Park

Lyrik im Park

Der Lyrikkreis lädt am Mittwoch, 15. Mai 2019, 18:00 Uhr alle Liebhaber von Gedichten ein, zusammen durch den Stadtpark zu wandeln und sich unterwegs Gedichte vorzutragen. Treffpunkt ist der Eingang des Stadtparks.

Der Eintritt ist frei.

Schreibwerkstatt

„Wie schreibe ich in Mundart“ mit Autor Stefan Pflaum

Mundart auf der Straße zu sprechen, ist relativ einfach, Texte in Mundart zu verfassen, ist ungleich schwieriger. Am Samstag, 18. Mai, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr tauschen sich in einem Werkstattgespräch mit Stefan Pflaum die Teilnehmer anhand von Beispieltexten über Themen aus wie z.B. Mundartschreibung, Unterschied von gesprochener Sprache, geschriebener Sprache, die eigene, lokalen Mundart. Gereimtes, Ungereimtes. Sie erfahren mehr zu Fragen von Textart und Stil – Gedicht, Prosa, erzählend, berichtend, glossierend / Rhythmus, Metrik, Satzbau, Wortwahl und Aufbau eines Textes. Eigene Texte können mitgebracht werden.

Die Teilnehmer der Schreibwerkstatt erhalten die Möglichkeit, sich über Fragen des eigenen mundartlichen Schreibens auszutauschen, wie: Warum schreibe ich in Mundart? Was kann ich am besten? Wie trage ich meine Texte vor? Gedanken und Fragen der Teilnehmer zum eigenen Schreiben. Die Schreibwerkstatt  findet in der Volkshochschule der Stadt Lahr statt.

Zur Unterstützung der Mundart und des Mundartwettbewerbes „Lahrer Murre“ übernimmt der Förderkreis der Mediathek Lahr für Schüler ab Klassenstufe die Teilnehmergebühr von 33,00 Euro.

Rio Reiser leht sich lässig an einer mit Kreide bemalte Mauer an. Schwarze Mütze, schwarzer Anzug. Darunter trägt er ein weißes Hemd.
Rio Reiser

Die Rio Reiser – Story

Ein musikalisches Kammerspiel mit dem Basta Theater – Rudi Rhode

Genau 20 Jahre nach seinem Tod sitzt Rio Reiser auf seiner Wolke und lässt sein Leben und Schaffen Revue passieren. Auf dieser biografischen Reise, die am Samstag, 18. Mai 2019, 20:30 Uhr im Schlachthof - Jugend und Kultur Lahr statt findet, begegnet er alten Widersachern und Weggefährten – alle verkörpert durch den Musiker & Schauspieler Rudi Rhode, der in insgesamt zehn Rollen schlüpft. So entsteht ein eindringliches und bewegendes Kammerspiel über das widersprüchliche Leben und Schaffen eines großen Musikers zwischen Kunst und Kommerz, Poesie und Politik: von der revolutionären Berliner Zeit bis hin zu Rios Inthronisierung als "König von Deutschland". Und natürlich werden auch 14 seiner bekanntesten Stücke live auf die Bühne gebracht.

Rudi Rhodes Hommage gewährt uns durch unterschiedliche Blickwinkel Einsicht in den zeitgeschichtlichen und persönlichen Kontext von Rios Songs – ohne die unterhaltendenden Aspekte seines Schaffens zu unterschlagen. Ein Muss für alle Rio-Fans, die noch einmal eintauchen wollen in die Zeit der Revolte.

Eine Kooperation von Mediathek, .Schlachthof - Jugend und Kultur und Lahrer Rockwerkstatt e.V.

Eintritt: 8,00  Euro.

Vorverkauf :KulTourbüro Lahr, Mediathek Lahr und SavannaBar Schlachthof

Das Foto zeigt auf einem grünen Hintergrund, Fotos der Mitwirkenden des Autorennetzwerkes Ortenau/Elsass.
Autorennetzwerk Ortenau/Elsass

 

Badisch-Elsässischer Abend „Wortkunst und Musik“

Mit Vertretern des Autorennetzwerkes Ortenau/Elsass

Geschichten und Lieder von beiden Seiten des Rheins sind Inhalt am Montag, 20.Mai 2019 um 19:00 Uhr des Badisch-Elässischen Abends in der Mediathek, den Karin Jäckel (Oberkirch), Margot Müller (Offenburg), Gerd Zimmermann alias Jo Specht (Gengenbach), Serge Rieger (Surbourg) und Norbert Zoller (Bühl) gestalten. Alle Künstler sind Mitglieder des Autorennetzwerkes Ortenau-Elsass.

Eintritt: 7,00 Euro

Das Foto zeigt Wladimir Kaminer wie er aus einem seiner Bücher vorliest.
Wladimir Kaminer
Quelle: Nicolaus Wilhelm

„Best of“ von und mit Wladimir Kaminer

Lesung mit anschließender Russendisko im Schlachthof - Jugend und Kultur Lahr

Am Freitag, 24. Mai 2019, 20:30 Uhr tritt Wladimir Kaminer nicht zum ersten Mal in Lahr auf. Bereits in den vergangenen Jahren begeisterte er die Menschen und eroberte sich ein treues Stammpublikum. In diesem Jahr gastiert der sympathische Russe erneut mit Lieblingstexten aus seinen Büchern. Ob es um Erfahrungen im Schrebergarten, um die Mitglieder seiner Familie oder über das Miteinander von Menschen in Deutschland im Allgemeinen geht – Wladimir Kaminer erzählt mit Humor und Beobachtungsgabe von seinen Erlebnissen. Der ausgebildete Toningenieur und studierte Dramaturg zog 1990 von Moskau nach Berlin, wo er heute mit seiner Familie lebt.

Im Anschluss an die Lesung gibt es eine seiner legendären Russendiskos.

Eine Kooperation von Mediathek, .Schlachthof - Jugend und Kultur und Lahrer Rockwerkstatt e.V.

Eintritt: 14,00 Euro

Vorverkauf :KulTourbüro Lahr, Mediathek Lahr und SavannaBar Schlachthof