Holzhaus auf der grünen Wiese

Kommunale Gebäude + Anlagen

Im Bereich Kommunale Gebäude und Anlagen wurden in Lahr folgende Aktivitäten und Projekte durchgeführt.
  • (immer) Sanierungsmaßnahmen bei städtischen Gebäuden und Anlagen
  • 2013 weitere Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik
  • 2013 Herausgabe des Energieberichts 2012 für die städtischen Liegenschaften
  • 2013 Aufstellung und Beschluss eines Schulsanierungsprogramms 2014-2023
  • 2012 Einführung eines zentralen Gebäudemanagements
  • 2012 Hausmeister-Kurs zum Thema Heizung
  • 2012 Beginn der Fifty-Fifty-Projekte an sieben Lahrer Schulen
  • 2011 Herausgabe des Energieberichts 2010 für die städtischen Liegenschaften
  • 2011 Energietreff der Hausmeister
  • 2010 Energietreff der Hausmeister
  • 2010 Erweiterung des Scheffel-Gymnasiums
  • 2010 Nutzflächengewinn und Energieeinsparung beim Umbau des Max-Planck-Gymnasiums zur Ganztagsschule
  • 2009 Herausgabe des Energieberichts 2008 für die städtischen Liegenschaften
  • 2009 Beginn der regelmäßigen Schulungen der Hausmeister der städtischen Liegenschaften zu Energiethemen
  • 2009 Installation einer solarthermischen Anlage im Terrassenbad (1500 m2 Absorberfläche zur Badewassererwärmung, Einsparung rund 35 000 Euro/Jahr, rund 150 Tonnen CO2/Jahr)
  • 2009 Umstellung der Straßenbeleuchtung auf stromsparende und insektenfreundliche Leuchtmittel (NAV-Leuchten)
  • 2009 Energetische Optimierung der Verbandskläranlage in Lahr
  • 2009 Erstellung von Verbrauchsenergieausweise für die städtischen Gebäude
  • 2009 Sanierungsmaßnahmen bei den städtischen Liegenschaften
  • 2008 Erweiterung und Umbau des Max-Planck-Gymnasiums zur Ganztagsschule mit dem Einsatz innovativer energiesparender Technik
  • 2008 Wassereinsparung bei der Feuerwehr Lahr durch eine neue Schlauchwaschanlage
  • 2008 Energieeffizienzanalyse bei der Verbandskläranlage in Lahr
  • 2008 Potenzialprüfung für Lastmanagement bei städtischen Gebäuden durch das Ingenieur-Büro IBR
  • 2007 Städtische Wohnungsbau GmbH Lahr hat für alle eigenen Gebäude einen Energieausweis erstellt
  • 2006 Herausgabe des Energieberichts 2006 für die städtischen Liegenschaften
  • 2006 Ergänzungsneubau der Schutterlindenbergschule mit innovativem Energiekonzept
  • 2005 Herausgabe des Energieberichts 2005 für die städtischen Liegenschaften
  • 2004 Energetische Bestandsanalyse von 19 Schulen und 11 Kindergärten
  • 2004 Weitere Energieeinsparung bei der Straßenbeleuchtung durch Lampentausch, Umrüstung der Haupteinspeisepunkte und die Verlängerung der Nachtabsenkung um zwei Stunden
  • 2002 Beginn mit der Erstellung von Gebäudeanalysen bei Schulgebäuden, Ermitteln von Kältebrücken und anderen Schwachstellen durch thermographische Aufnahmen, Ermittlung von Energiesparpotentialen, Durchführung von Fenstersanierungen
  • 2000 Herausgabe des Energieberichts 2000 für die städtischen Liegenschaften
  • 1999 Bestandsanalyse von 68 Gebäuden durch IBS und anschließende energetische Optimierung
  • 1998 Herausgabe des Energieberichts 1998 für die städtischen Liegenschaften
  • 1996 Einrichtung eines kommunalen Energiemanagements und Energiecontrollings; Anbindung städtischer Gebäude an die zentrale Gebäudeleittechnik zur Kontrolle und Steuerung von Heizungsanlagen
  • 1993 Beginn der sukzessiven Umstellung der Straßenbeleuchtung auf stromsparende und insektenfreundliche Natriumdampf-Hochdruckleuchten (NAV-Leuchten)
  • 1993 Sanierungsmaßnahmen bei städtischen Gebäuden und Anlagen