Holzhaus auf der grünen Wiese

Hosenmatten II

Der Startschuss für die Erschließung des 6,3 Hektar großen Baugebiets Hosenmatten II in Lahr fiel im Jahr 2010.

Die Planungen hatten bereits zehn Jahre zuvor begonnen. 2007 hatte das Baudezernat in Zusammenarbeit mit der STEG Stadtentwicklung GmbH dann ein Konzept der Umlegung erarbeitet, das es ermöglicht, das Baugebiet zu erschließen und zu bebauen. Die Firma STEG übernahm dabei neben der Projektsteuerung auch die finanzielle Abwicklung der Maßnahme.

Die konsequente Südausrichtung der Bauplätze ermöglicht eine optimale Ausnutzung der Sonnenenergie und eine hervorragende Durchlüftung. Zusätzlich bieten zahlreiche Bauplätze einen reizvollen Blick in das Rheintal und auf den Schutterlindenberg. Viel Grün im gesamten Baugebiet, eine Kirschbaumallee, die in das Wohnviertel hineinführt, der Nussbaumhain und der entlang des Baugebiets führende Hohlweg tragen zu einer hohen Wohnqualität bei. Mit Hosenmatten II kann die Stadt Bauplätze in gehobenen Lagen anbieten.

Insgesamt entstanden im ersten Bauabschnitt 73 Bauplätze, die mit Einzel-, Doppel-, Reihen- oder Mehrfamilienhäusern bebaut werden können. Dabei variieren die Grundstücksgrößen von etwa 250 Quadratmetern für Reihenhäuser, 500 bis 600 Quadratmetern für Doppelhäuser, 600 bis 800 Quadratmetern für Einfamilienhäuser und 1300 bis 3300 Quadratmetern für Mehrfamilienhäuser. Die genaue Lage der einzelnen Grundstücke ist dem Lageplan zu entnehmen.

Von den 73 Bauplätzen waren ursprünglich 58 im Eigentum der Stadt Lahr und 15 in privater Hand. Welche städtischen Grundstücke momentan noch zu verkaufen sind sehen Sie in der Übersicht. Sollten Sie sich für einen bestimmten Bauplatz interessieren, erhalten Sie tagesaktuelle Informationen über die unten aufgeführten Kontaktdaten.

Die Bebauung der Reihenhäuser und Doppelhäuser erfolgt durch externe Anbieter, Interessenten erhalten die Kontaktdaten durch die Liegenschaftsabteilung.

 

Das Wichtigste in Kürze

Einzel- und Doppelhäuser, Reihenhäuser und Mehrfamilienhäuser

 

etwa 4,6 Millionen Euro

 

Martina Koeberle Freie Architektin, Baden-Baden mit Di Iorio Boermann Architekten, Zürich und Stadt Lahr, Stadtplanungsamt

Helleckes Landschaftsarchitektur, Karlsruhe; Mario Kappis Freier Landschaftsarchitekt, Lahr

Stadt Lahr, Vermessungs- und Liegenschaftsamt

 

Ingenieurgemeinschaft RS, Achern

 

Vogel-Bau Unternehmensgruppe, Lahr

 

STEG Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart

Kontakt

Interessenten für die städtischen Bauplätze können sich unter Telefon 07821 / 910-55 55 oder E-Mail hosenmatten@lahr.de an die Liegenschaftsabteilung der Stadt Lahr wenden.