Blick von oben in den Rathaus Innenhof mit einem kleinen Park

Erster Bürgermeister Guido Schöneboom

Guido Schöneboom ist seit 1. Juni 2010 Erster Bürgermeister der Stadt Lahr. Zu seinem Dezernat gehören das Rechts- und Ordnungsamt, das Kulturamt, das Amt für Soziales, Schulen und Sport sowie das Amt für außerschulische Bildung. Er ist zudem ständiger Allgemeiner Vertreter des Oberbürgermeisters.
Das Bild zeigt den Ersten Bürgermeister Guido Schöneboom. Er hat braune kurze Haare, eine schwarze Brille, einen beigen Anzug, ein hellblaues Hemd und eine blaue Krawatte.
Erster Bürgermeister Guido Schöneboom

1965 wurde Guido Schöneboom in Leipzig geboren. Nach der Schulausbildung folgten von 1981 bis 1985 ein Pädagogikstudium und die Arbeit als Lehrer in Sachsen.

Ende 1990 wechselte er zur Kreisverwaltung des Landkreises Leipzig, wo er in unterschiedlichen Ämtern als Abteilungsleiter oder stellvertretender Amtsleiter tätig war. Berufsbegleitend studierte er von 1991 bis 1994 an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Halle und schloss das Studium mit einem Verwaltungsdiplom ab.

Von 1998 bis 2010 arbeitete Guido Schöneboom in verantwortungsvollen Funktionen bei der Stadtverwaltung Leipzig, unter anderem als Referent im Referat Grundsatzfragen, als Leiter des Büros für Ratsangelegenheiten und zuletzt als Leiter des Geschäftsbereichs des Oberbürgermeisters und des Stadtrats. Zwischen 1993 und 2010 unterrichtete er nebenberuflich als Dozent im Fach Allgemeines Verwaltungsrecht an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Leipzig.

Guido Schöneboom ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Seit 2010 wohnt er zusammen mit seiner Frau in Lahr.

Als Leiter des Dezernats II steht Guido Schöneboom in ständigem Austausch mit der Bürgerschaft, den Ratsmitgliedern sowie den städtischen Mitarbeitern. Die dem Dezernat II zugeordneten Ämter und Abteilungen betreffen die Menschen in der Stadt ganz direkt und unmittelbar.

Das Bürgerbüro im Rechts- und Ordnungsamt ist erste Anlaufstelle und Telefonzentrale für vielfältige Anliegen. Wer beispielsweise nach dem richtigen Ansprechpartner in der Verwaltung sucht, Vorschläge einbringen oder Fundsachen abgeben möchte, der ist im Bürgerbüro genau richtig. Alle Bürger mit geringem Einkommen können im Bürgerbüro den Lahr-Pass beantragen, der vergünstigte Preise in städtischen Schwimmbädern, der Musikschule, der Mediathek, bei kulturellen und anderen städtischen Angeboten ermöglicht.

Auch das Kulturamt gehört zum Dezernat des Ersten Bürgermeisters. Dort sorgen die Mitarbeiter dafür, dass von Theater- oder Opernaufführungen über Ausstellungen bis hin zu Comedy viele interessante Veranstaltungen für Groß und Klein zur Auswahl stehen. Im KulTourBüro erhalten Sie neben Tipps zum Lahrer und Ortenauer Kulturprogramm auch touristische Informationen. Viel Herzblut fließt gegenwärtig in die Planung und Realisierung des neuen Stadtmuseums in der Tonofenfabrik, das noch vor Beginn der Landesgartenschau 2018 öffnen soll.

Das Amt für Schule, Soziales und Sport verwaltet die Grund- und weiterführenden Schulen als örtlicher Schulträger und organisiert die Schulsozialarbeit. In dem Amt sind das Kinder- und Jugendbüro, das die jährliche Stadtranderholung durchführt, sowie der Schlachthof als Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene zu Hause. Außerdem werden rund 80 Lahrer Sportvereine mit mehr als 15 000 Mitgliedern begleitet.

Zur Landesgartenschau 2018 werden der neue Spiel- und Sportpark für alle Generationen sowie ein Bürgerzentrum und eine Kindertagesstätte im Mauerfeld die Angebotsvielfalt im Lahrer Westen erweitern.

Die Volkshochschule im Amt für Außerschulische Bildung bietet zahlreiche Vorträge und Kurse zur Weiterbildung an und die Mediathek ist inzwischen nicht mehr nur Anlaufstelle für "Bücherwürmer", sondern stellt neben einem umfangreichen Spektrum an Medien auch öffentliche Internetzugänge und einen Computerarbeitsplatz bereit. Die Musikschule, ebenfalls Teil des Amts für Außerschulische Bildung, bildet jungen Musiker aus. Mehr als 1300 Schüler präsentieren ihr Können bei vielen Veranstaltungen in der Stadt. Regelmäßig schneidet der musikalische Nachwuchs sehr erfolgreich bei nationalen und internationalen Wettbewerben ab.

Als Erster Bürgermeister führt Guido Schöneboom den Vorsitz in den seinem Dezernat zugeordneten städtischen Ausschüssen und Beiräten.

Dies sind im Einzelnen:

  • der Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport,
  • der Kulturausschuss,
  • der Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung
  • der Interkulturellen Beirat sowie
  • der Stadtseniorenbeirat.

 

Zudem vertritt er die Interessen von Stadt und Region:

  • im Kreistag des Ortenaukreises (für die SPD),
  • in der Städtisches Wohnungsbau GmbH Lahr (als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender),
  • in der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau (als Mitglied des Vorstands),
  • im Verwaltungsausschuss der Bundesagentur für Arbeit Offenburg,
  • in der Arbeitsfördergesellschaft Ortenau (Mitglied Aufsichtsrat) und
  • beim Deutschen Roten Kreuz (als stellvetretender Vorsitzender des DRK-Kreisverbands Lahr).