LAhr, Region, Ausflug, Fotografieren

Baden-Baden

Baden-Baden ist ein weltbekannter Kurort am Westrand des nördlichen Schwarzwalds im Tal des Flüsschens Oos. Die "Sommerhauptstadt Europas" war bereits bei den alten Römern bekannt.

Die Altstadt lockt mit zahlreichen Geschäften und Cafés. Das Kurhaus steht für den glanzvollen Mittelpunkt Baden-Badens. Sehenswert sind auch die Trinkhalle und der Kurpark. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Casino, gestaltet nach Vorbildern französischer Königsschlösser. Vom späten Vormittag bis tief in die Nacht können besucher dort ihr Glück versuchen.

Badebegeisterte können unter anderem wählen zwischen dem historischen Friedrichsbad und der modernen Caracalla-Therme. Nicht zum Baden, aber zum Besichtigen laden die römischen Soldatenbäder unter dem Römerplatz ein.

Zwei Schlösser gibt es in Baden-Baden. Das Neue Schloss ist allerdings nicht zugänglich, da in Privatbesitz. Das Alte Schloss, die Burgruine Hohenbaden aus dem Jahr 1102, war bis ins 15. Jahrhundert Sitz der Markgrafen von Baden. Der Fußweg von etwa 50 Minuten wird belohnt durch einen faszinierenden Rundblick auf die Stadt, den Schwarzwald und die Rheinebene.

Oasen der Ruhe und Entspannung findet der Besucher in den zahlreichen Parks und Gärten von Baden-Baden. Der 668 Meter hohe Merkur, Hausberg der Stadt, ist ganz bequem mit einer der modernsten Standseilbahnen Europas zu erreichen – oder aber, etwas anstrengender, zu Fuß über gut ausgeschilderte Wanderwege. Der Merkurturm ist dann noch einmal 23 Meter höher und bietet auf seiner Aussichtsplattform einen faszinierenden Rundblick.

Internationales Flair genießt der Besucher auf der bekannten Galopprennbahn von Iffezheim. Rennfieber, aufregenden Nervenkitzel und die verrücktesten Hüte der Welt gibt's dreimal im Jahr bei den Internationalen Galopprennen.

Entfernung: etwa 60 Kilometer über die A 5 in nördlicher Richtung oder mit dem Zug, umsteigen in Offenburg.

Weitere Infos gibt's unter unter www.baden-baden.de.